Beinbeschau bei den EMAs

Vor der Vergabe der EMAs von MTV zeigten Stars und Models wie Lana Del Rey und Heidi Klum ihre Beine am Red Carpet.

Zu dem MTV "European Music Awards" in Frankfurt kamen zwar nur wenige internationale Stars, die Anwesenden glänzten dafür umso mehr und geizten nicht in mit ihren Reizen. Die diesjährige Moderatorin, Model-Mama Heidi Klum, gab in einer türkisfarbenen Robe von Versace alles: Zeigte sexy Bein sowie Dekolleté und ... ... einen gefälschten Undercut. Hit-Paraden-Stürmerin Lana Del Rey zeigte in einem dunkelblauen Seidenkleid Bein und ... ... schmiegte sich an ihren Freund, den Rocker Barrie James O'Neill. Das russische Model Ann V zeigte sich verrucht im Zippkleid. Socialite Kim Kardashian hatte sich vor dem Event auf Twitter entzückt über ihr Outfit gezeigt: "Ich trage heute Abend die coolste Stephanie Rolland-Robe." Sängerin Alicia Keys trug hingegen ein schlichtes aber chices Kleid von Stella McCartney. Gwen Stefani posierte ganz in Schwarz mit sexy Overknee-Stiefel und ihrer Band "No Doubt". Die Abräumerin des Abends, Country-Star Taylor Swift, verzauberte die Fotografen in einer weißen J. Mendel-Robe. Model und Sängerin Pixie Geldof trug ein Schlauchkleid mit psychedelischem Muster und eine Clutch aus der "Margiela for H&M"-Kollektion, die am 15. November 2012 in die Stores kommt. Als Red Lady erschien Chart-Stürmerin Rita Ora in einer ausladenden Robe von Marchesa. Das deutsche Stimmwunder Lena Meyer-Landrut hielt sich bei ihrem Outfit eher zurück und zog später sogar ihre High Heels aus. Die kanadische Sängerin Carly Rae leuchtete in einer silberfarbenen Johanna Johnson-Kreation - nur die Stirnfransen waren etwas zu lang geraten. Das brasilianische Model Isabeli Fontana machte im Einteiler mit Fransen auf Cowgirl. "Gangnam-Style"-Rapper Psy kam ausnahmsweise schlicht in Schwarz-weiß. Ex-Baywatch-Star David Hasselhoff war ebenfalls dabei und versuchte schon am Red Carpet den ein oder anderen Stunt.
(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?