Promi-Rutschpartie 2013

Warum es einige Prominente eilig haben, früh ins Bett zu kommen, und wer zu Neujahr am Arbeitsplatz verweilen wird.

Gemütlich mit der Familie und Freunden zu feiern, steht auch heuer besonders hoch im Kurs. Erfolgsregisseur Michael Haneke, der 2012 unzählige Preise für seinen Film „Liebe“ abräumte und für einen Golden Globe nominiert ist, will die Silvesternacht mit Ehefrau Suzie bei Freunden verbringen: „Es wird ein wenig hektisch, weil wir morgen nach Madrid fliegen. Ich inszeniere dort Mozarts „Cosi fan tutte“. Wir werden deshalb nicht lange feiern und hoffentlich keinen Kater haben.“ „Albertina“-Direktor Klaus-Albrecht Schröder hat vor, gleich nach Mitternacht schlafen zu gehen:„Ich werde mit meiner Verlobten romantisch zu zweit feiern. Morgen müssen wir früh aufstehen, um unseren Flug in den Urlaub nicht zu verpassen.“ In einer größeren Runde plant heuer Matthias Hartmann die Korken knallen zu lassen: „Als Burgtheaterdirektor verbringe ich die Silvesternacht mit meiner Familie an meinem Arbeitsplatz. Wir Theaterleute arbeiten traditionell immer, wenn die anderen Ferien haben. In meinem Büro werde ich mit den Kindern Blei gießen und um Mitternacht vor dem Burgtheater Raketen schießen.“ Hannah Herzsprung, die zurzeit als „Sisi“ in „Ludwig II“ im Kino zu sehen ist, brach gestern noch rechtzeitig ihren Skiurlaub in Tirol ab, um die Silvesternacht mit Freunden in Wörgl zu verbringen: „Es wird sehr gemütlich.“ Arabella Kiesbauer will mit Familie zu Hause feiern und wird Freunde zu Gast haben: „Mit Spielen werden wir uns wach halten und Walzer tanzen.“ Ex-„Kommissar Rex“ Gedeon Burkhard will heuer für seine kleine Tochter in Berlin ein Feuerwerk entfachen. Das lässt Hubertus Hohenlohe lieber bleiben: „Ich werde mit Simona und den Kids in Cortina Rodeln gehen.“

Während einige Prominente am „Le Grand Bal“ in der Wiener Hofburg oder auf „Rosi’s Sonnbergstubn“ in Kitzbühel ins neue Jahr tanzen wollen, bevorzugt die Mehrzahl der VIPs, gemächlicher ins neue Jahr zu rutschen:

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?