Zur mobilen Ansicht wechseln »
KURIER Romy 2014
Christian Schopf und Andreas Schopf rasten zu Silber.
Christian Schopf und Andreas Schopf rasten zu Silber. - Foto: APA/ROBERT PARIGGER

Letztes Update am 26.01.2013, 15:03

WM-Silber und Bronze für Österreich. Doppelsitzer Christian und Andreas Schopf und Thomas Schopf/Andreas Schöpf rasen in Südtirol zu Medaillen.

Österreichs Naturbahnrodler haben bei der Weltmeisterschaft in Deutschnofen in Südtirol am Samstag zwei Medaillen im Doppelsitzer geholt. Christian und Andreas Schopf rasten unmittelbar vor ihren Teamkollegen Thomas Schopf und Andreas Schöpf zu Silber. Den Titel sicherten sich die favorisierten Lokalmatadoren Patrick Pigneter und Florian Clara. Die beiden bereits 2009 bei der WM erfolgreichen Südtiroler lagen nach zweimal Laufbestzeit 1,30 Sekunden vor Schopf/Schopf.

Die Silbermedaillengewinner waren nach dem ersten Lauf noch auf Rang vier gelegen. Noch dazu war ein Start infrage gestanden, nachdem sich Andreas Schopf bei einem Sturz im Training am Knöchel verletzt hatte. Die schlussendlich drittplatzierten Schopf/Schöpf konnten sich über das beste Resultat ihrer Karriere freuen.


WM der Naturbahnrodler in Deutschnofen - Doppelsitzer:
1. Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) 1:56,08 Min.
2. Christian Schopf/Andreas Schopf (AUT) +1,30 Sek.
3. Thomas Schopf/Andreas Schöpf (AUT) 1,47
Weiter:
7. Christian Schatz/Gerhard Mühlbacher (AUT) 3,20

(APA/mod) Erstellt am 26.01.2013, 15:03

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!