Zur mobilen Ansicht wechseln »
Dan Bjornlie (links) im September gegen Fehervar.
Dan Bjornlie (links) im September gegen Fehervar. - Foto: apa

Letztes Update am 13.11.2012, 15:38

Neue und alte Gesichter in der EBEL. Während die Caps zwei Rückkehrer erwarten, präsentiert der KAC einen Neuzugang.

Nach der zehntägigen Pause für das Turnier des Nationalteams in Laibach beginnt heute wieder der Alltag in der Meisterschaft. Die Vienna Capitals können beim Spiel in Szekesfehervar die zuletzt verletzt gewesenen Bjornlie und Olsson wieder einsetzen. Weiters wurde der Vertrag mit NHL-Gastspieler Potter vorerst verlängert, sowie US-Stürmer David Lundbohm verpflichtet. Der 32-Jährige kommt für ein Monat auf Leihbasis vom schwedischen Zweitligisten Västeras.
 

Gespannt darf man auf das Auftreten von Salzburg in Innsbruck sein. Nach dem 1:4 gegen Villach hatten die NHL-Stars Clarkson und Enström Salzburg verlassen und es wurde Kritik an Trainer Pierre Pagé laut. Pagé konterte und unterstellte den NHL-Spielern, dass sie das harte Training bei ihm nicht aushielten. Raffl (Schulterverletzung) fällt sechs Wochen aus.


Beim KAC gibt heute gegen Znaim der kanadische Stürmer Kevin Doell sein Debüt. „Ich will zu einem Sieg beitragen, denn ich hasse Niederlagen“, sagt der Try-out-Stürmer . Villach setzt gegen Graz auch auf den Finnen Antti Pusa, der die Geldstrafe für seinen Ausrutscher (Attacke auf einen Polizisten) akzeptiert hat.
Zagreb spielt diese Woche alle drei Heimspiele in der großen Arena. Gegen Laibach, den KAC und gegen Salzburg werden je 15.000 Fans erwartet.

(KURIER) Erstellt am 13.11.2012, 15:38

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!