MotoGP: Lorenzo neuer Weltmeister

dapdMotoGP rider Jorge Lorenzo of Spain rides over Lucky heights, turn 9, during the Australian Grand Prix on Phillip Island, Australia, Sunday, Oct. 28, 2012. Lorenzo took second in the race and captured the season title. (Foto:Rob Griffith/AP/dapd)
Foto: dapd Der neue MotoGP-Weltmeister heißt Jorge Lorenzo.

Dem Spanier reicht ein zweiter Rang in Australien für den zweiten Titel nach 2010. Der Rennsieh geht an Stoner.

Bei den Könnern auf zwei Rädern ist die Luft draußen: Zwei Wochen vor dem letzten Saisonlauf in Valencia stehen alle drei Weltmeister fest.

In der Königsklasse MotoGP sicherte sich der Spanier Jorge Lorenzo (Yamaha) mit Platz zwei im australischen Phillip Island seinen zweiten Titel. Honda-Pilot Dani Pedrosa, Lorenzos einziger verbliebener Rivale, warf seine letzte theoretische Chance schon in der zweiten Runde weg: An der Spitze liegend riskierte der Spanier zu viel und stürzte. Danach hatte Lorenzo keine Mühe mehr, die nötigen Punkte über die Ziellinie zu retten. "Mal sehen, ob wir es schaffen, auch hier eine große Party auf die Beine zu stellen. Aber ich werde dann schon auch noch auf meiner Insel Mallorca feiern", sagte der Weltmeister.

Der Tagessieg war ebenfalls eine emotionale Angelegenheit: Casey Stoner verabschiedete sich mit seinem sechsten Heimsieg von den australischen Fans. Der Honda-Pilot und zweifache Weltmeister wird in zwei Wochen nach dann 175 GP-Teilnahmen mit jetzt 45 Siegen als erst 27-Jähriger zurücktreten. "Es war sehr wichtig für mich, noch ein Rennen zu gewinnen, bevor ich zurücktrete. Das beim Heim-Grand-Prix zu schaffen, ist wie ein Märchen."

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi, der im Warm-up gestürzt war, konnte mit der Ducati nie um die Spitze mitkämpfen und wurde Siebenter. Nächstes Jahr will der Italiener noch einmal durchstarten, er kehrt zu Yamaha zurück und wird Teamkollege von Titelverteidiger Lorenzo.

MotoGP in Australien

1.Casey Stoner(AUS)Honda41:01,324
2.Jorge Lorenzo(ESP)Yamaha+9,223
3.Cal Crutchlow(GBR)Yamaha+14,570
4.Andrea Dovizioso(ITA)Yamaha+23,303
5.Alvaro Bautista(ESP)Honda+23,432
6.Stefan Bradl(GER)Honda+23,467
7.Valentino Rossi(ITA)Ducati+37,113

Nachfolge

In der Moto2-Klasse heißt der erwartete Weltmeister Marc Marquez, der 2013 als Honda-Kollege von Pedrosa und Nachfolger von Stoner in der Königsklasse aufzeigen will. In der Moto3-Kategorie war der deutsche KTM-Pilot Sandro Cortese bereits vor Phillip Island als Titelträger festgestanden.

WM-Stand nach 17 von 18 Rennen

1.Jorge Lorenzo(ESP)Yamaha350 Punkte (Weltmeister)
2.Dani Pedrosa(ESP)Honda 307 Punkte
3.Casey Stoner(AUS)Honda238 Punkte
4.Andrea Dovizioso(ITA)Yamaha208 Punkte
5.Alvaro Bautista(ESP)Hinda165 Punkte
6.Valentino Rossi(ITA)Ducati157 Punkte
(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?