Eine Bewährungsprobe für die Jungbullen

SOCCER - Erste Liga, A.Klagenfurt vs Liefering
Foto: /Red Bull/GEPA/Klansek Xaver Schlager (re.) trifft mit Salzburg auf die AS Roma.

Salzburgs Unter-19-Team fordert am Mittwoch in der UEFA-Youth-League-Zwischenrunde die AS Roma.

"Besonders hervorgetan hat sich Xaver Schlager, von ihm war ich wirklich überrascht." Sonderlob von Salzburg-Trainer Óscar García gab es für den erst 18-Jährigen, der die ganze Vorbereitung mit dem Winterkönig der Bundesliga mitmachen durfte.

Heute, Mittwoch, wartet auf Schlager und seine Kollegen der Salzburger U-19-Mannschaft eine Bewährungsprobe: In der Zwischenrunde der Champions League für Nachwuchsteams gastiert AS Roma in der Red-Bull-Arena (16 Uhr). "Die Youth League ist sehr wichtig für uns. Man sieht, wie die anderen arbeiten und wo man im internationalen Vergleich steht. Es ist richtig gut, dass wir dabei sind", sagt der gebürtige Niederösterreicher aus St. Valentin.

Vorzeige-Bulle

Schlager ist schon als Zwölfjähriger nach Salzburg gekommen, er gilt als Prototyp eines Red-Bull-Akademikers und als größtes österreichisches Talent beim Serienmeister. 2010, als die Red-Bull-Partnerschule, die Praxis-Hauptschule Salzburg, zum ersten Mal die Schülerliga gewann, war Schlager noch Stürmer und wurde Torschützenkönig. Dann wanderte er immer weiter nach hinten.

Bei der U-19-EM im Sommer 2015 war er sogar Rechtsverteidiger. "Am liebsten spiele ich auf der Zehn, aber auch als Sechser oder Achter. Die Mitte ist am besten für mich", meint Schlager.

Hartes Los

Mit Roma wartet eine besondere Hürde auf die Salzburger: 2015 scheiterten die Römer in der UEFA Youth League erst im Semifinale am späteren Sieger Chelsea. Diese Saison wurden sie in der Gruppe hinter Barcelona und vor Leverkusen Zweite.

In der Youth-League-Zwischenrunde wird der Aufsteiger in nur einem Spiel entschieden. Der heutige Sieger steht bereits im Achtelfinale.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?