Zur mobilen Ansicht wechseln »
Erster Arbeitstag: Schulte (re.) und Schöttel begrüßen Rückkehrer Branko Boskovic.
Erster Arbeitstag: Schulte (re.) und Schöttel begrüßen Rückkehrer Branko Boskovic. - Foto: ahuber

Letztes Update am 22.01.2013, 19:50

Suche nach den Boskovic-Partnern. Am Mittwoch fliegt der Neuzugang von Rapid mit nach Portugal.

Mit dem Ball spielen durfte Branko Boskovic noch nicht. Denn das individualisierte Vorbereitungsprogramm von Konditionstrainer Dritan Baholli gilt auch für den Neuzugang, der bei seinem ersten Training für Rapid seit Mai 2010 die Laufwege im Prater erkunden musste. Zum ersten Ansprechpartner wurde Thomas Hickersberger: Der Co-Trainer begleitete den 32-Jährigen (der deshalb auch die Nummer 32 tragen wird).

"Branko muss das Programm von zwei Wochen aufholen, aber wir werden ihn hinbringen", sagt Cheftrainer Peter Schöttel vor dem heutigen Abflug ins Trainingslager. Beim Atlantic Cup in Portugal wird nach den passenden Partnern für Boskovic im Zentrum gesucht: "Sechser, Achter, Zehner – er kann das alles spielen. Wir werden genau schauen, wer wie gut zu ihm passt."

Keine Rolle spielt dabei Thomas Prager, der aber dennoch die Erlaubnis nutzt, ins Trainingslager mitzufliegen. "Wir haben noch keine konkreten Interessenten", sagt Pragers Berater Andre Seidl. An Boris Prokopic wäre Altach interessiert, doch Damir Canadi, der neue Trainer des Zweitligisten, bekam bisher keine Zusage. Prokopic bleibt in Wien, um einen neuen Verein zu finden. Hingegen steht Reserve-Tormann Thomas Dau laut Manager Patrick Reiter "knapp vor einem Transfer".

(kurier) Erstellt am 22.01.2013, 19:50

Stichworte:


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!