Zur mobilen Ansicht wechseln »
Peter Hyballa (li.) bleibt vorerst ein Grazer.
Peter Hyballa (li.) bleibt vorerst ein Grazer. - Foto: AGENTUR DIENER /DIENER / Leena Manhart

Letztes Update am 07.03.2013, 10:13

Sturm-Präsidium hält an Hyballa fest. Trotz der sportlichen Krise bleibt der deutsche Trainer im Amt.

Peter Hyballa bleibt Trainer von Sturm Graz. Das beschlossen die Steirer in einer Präsidiumssitzung am Mittwochabend. "Das Präsidium und die Geschäftsführung halten an Trainer Peter Hyballa fest", teilte Sturm am Donnerstagvormittag mittels Presseaussendung mit.

Nach den bisher schwachen Resultaten im Frühjahr (zwei Auswärtsremis, zwei Heimniederlagen) war die Kritik am 37-jährigen deutschen Trainer lauter geworden, die Klub-Führung hat daraufhin mit den sportlichen Verantwortlichen in der Geschäftsstelle Messendorf "intensiv verhandelt". Sturm liegt derzeit auf Platz vier der Tabelle und ist somit trotz der jüngsten Misserfolge auf Europacup-Kurs.

(APA/mod) Erstellt am 07.03.2013, 10:14

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!