Liverpool schafft sich gute Ausgangslage

Stoke City v Liverpool - Capital One Cup Semi Fina
Foto: REUTERS/Carl Recine Enttäuschung für Marko Arnautovic im Liga-Cup.

Im Hinspiel des Liga-Cup-Semifinales gab es ein 1:0 gegen Stoke City.

Stoke City hat im Duell mit Liverpool um den erstmaligen Einzug ins Finale des englischen Ligacups seit 1972 einen Rückschlag kassiert. Im Halbfinal-Hinspiel mussten sich die mit Marko Arnautovic spielenden „Potters“ am Dienstagabend im heimischen Britannia Stadium mit 0:1 geschlagen geben. Das Rückspiel findet am 26. Jänner an der Anfield Road statt.

Das entscheidende Tor gelang Jordon Ibe in der 37. Minute aus kurzer Distanz. Der 20-Jährige war zuvor für den verletzt ausgeschiedenen Philippe Coutinho eingewechselt worden. Liverpool verlor mit Dejan Lovren noch einen zweiten Akteur aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Stoke konnte daraus aber kein Kapital schlagen, die Gäste waren vor allem in der ersten Spielhälfte die deutlich gefährlichere Elf.

Erst in der zweiten Spielhälfte legten die Hausherren, bei denen Arnautovic kurz nach dem 0:1 eine Kopfballmöglichkeit vorfand, notgedrungen zu. Liverpool verteidigte den Vorsprung jedoch erfolgreich und bleibt in Cup-Bewerben gegen Stoke weiter unbesiegt. „Reds“-Trainer Jürgen Klopp darf sich damit Hoffnungen auf seinen ersten Titelgewinn in England machen.

Im zweiten Halbfinal-Hinspiel stehen sich am Mittwoch Everton und Manchester City gegenüber.

(APA / STB) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?