Red Bull Salzburg: Yabo fällt noch länger aus

Reinhold Yabo
Foto: GEPA pictures/ Felix Roittner Yabo muss schon wieder unters Messer.

Der Deutsche, der noch kein Pflichtspiel für Red Bull bestritten hat, muss erneut operiert werden.

Bei Winterkönig Salzburg bleibt Sommerneuzugang Reinhold Yabo das Pech treu. Der Deutsche, der noch kein einziges Pflichtspiel für Red Bull absolvieren konnte, muss  sich diese Woche wie schon im September einem Eingriff an seinem Knie unterziehen. 

Während Yabo das Trainingslager in Belek versäumt, reist  der auch wieder am Knie verletzte Christoph Leitgeb am Dienstag in die Türkei. Nach einer  Untersuchung gab die medizinische Abteilung ihr Okay. Der Teamspieler hatte die erste Trainingswoche wegen Wasser im Knie pausieren müssen.

Ebenfalls nicht  mit der Mannschaft mitgeflogen ist am Sonntag David Atanga. Der 19-Jährige hatte seinen Pass vergessen und musste vom Flughafen München retour nach Salzburg fahren. Am Montagabend sollte der Ghanaer aber doch noch im Trainingslager eintreffen – mit 24-stündiger Verspätung, aber mit seinem Pass im Handgepäck.

(KURIER / BLU) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?