Real Madrid umsatzstärks­ter Fußball-Klub der Welt

Real Madrid v Sporting Gijon - Spanish Liga BBVA
Foto: REUTERS/Andrea Comas Real ist seit elf Jahren Spitzenreiter der Deloitte Money League.

17 Klubs aus der englischen Premier League befinden sich unter den Top 30.

Real Madrid bleibt der umsatzstärkste Fußballklub der Welt. Die Madrilenen führen mit 577 Mio. Euro vor ihrem Erzrivalen FC Barcelona (560,8 Mio.). Das geht aus einer Studie für die Saison 2014/15 hervor, die das Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte am Donnerstag veröffentlicht hat. Demnach ist Real bereits im elften Jahr hintereinander Spitzenreiter der Deloitte Money League.

Barcelona verbesserte sich mit einem deutlichen Umsatzsprung vor Manchester United (519,5 Mio.) auf Platz zwei. Der deutsche Meister Bayern München verzeichnete einen Rückgang von 487,5 auf 474 Mio. Euro und rutschte hinter Paris St. Germain auf Rang fünf ab.

17 Klubs in den ausgewiesenen Top 30 der umsatzstärksten Klubs der Welt kommen aus der englischen Premier League. Das ist laut Deloitte nicht nur dem starken britischen Pfund, sondern auch dem großen Erfolg der Liga bei der Vermarktung der TV-Rechte geschuldet.

Das Ranking (laut Deloitte Money League für die Saison 2014/15):

 1. Real Madrid (ESP) 577 Mio. Euro
 2. FC Barcelona (ESP) 560,8
 3. Manchester United (ENG) 519,5
 4. Paris St. Germain (FRA) 480,8
 5. Bayern München (GER) 474
 6. Manchester City (ENG) 463,5
 7. Arsenal (ENG) 435,5
 8. Chelsea (ENG) 420
 9. Liverpool (ENG) 391,8
10. Juventus Turin (ITA) 323,9
Weiter:
12. Tottenham Hotspur (ENG) 257,5 (Wimmer)
13. Schalke 04 (GER)  219,7 (Schöpf, Gspurning)
24. Leicester City (ENG) 137,2 (Fuchs)
27. Stoke City (ENG) 130,9 (Arnautovic)
(APA / mod) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?