Zur mobilen Ansicht wechseln »
Oldie Ryan Giggs brachte United gegen Fulham per Elfmeter mit 1:0 in Führung.
Oldie Ryan Giggs brachte United gegen Fulham per Elfmeter mit 1:0 in Führung. - Foto: ap

Letztes Update am 26.01.2013, 21:03

Manchester-Klubs im Achtelfinale. Auch Arsenal ist dank eines 3:2-Sieges beim Zweitligisten Brighton & Hove Albion eine Runde weiter.

Meister Manchester City hat ebenso wie Premier-League-Tabellenführer und Lokalrivale United das Achtelfinale im englischen FA-Cup erreicht. City setzte sich am Samstag bei Stoke City dank des späten Treffers von Zabaleta (85.) etwas mühsam mit 1:0 durch. United feierte gegen Fulham einen lockeren 4:1-Erfolg durch Tore von Giggs (3./Elfer), Rooney (50.) und Hernandez (52., 66.) sowie den elften Heimsieg in Folge.

Auch der zehnmalige FA-Cup-Sieger Arsenal ist weiter, erarbeitete sich beim Zweitligisten Brighton & Hove Albion dank Treffern von Giroud (16., 56.) und Walcott (85.) einen 3:2-Erfolg. Der Gegner war zweimal zum Ausgleich gekommen.


Queens Park Rangers scheitern

Indes scheiterte der Premier-League-Letzte Queens Park Rangers zu Hause gegen den Drittligisten Milton Keynes Dons mit 2:4, lag dabei sogar bis zur 83. Minute mit 0:4 im Rückstand. Um die Leistungsträger für den Abstiegskampf zu schonen, setzte Coach Redknapp allerdings nur zwei Spieler ein, die vor zehn Tagen beim 1:0 gegen Champions-League-Sieger Chelsea auf dem Platz gestanden waren.

Für Aufsehen sorgte Luton Town mit dem 1:0 bei Norwich City. Erstmals seit 24 Jahren gelang im englischen Cup einem Team aus der fünfthöchsten Spielklasse ein Erfolg gegen einen Verein aus der Premier League. Den letzten Coup dieses Ausmaßes realisierte 1989 Sutton, das sich damals gegen Coventry City 2:1 durchgesetzt hatte.

 

(apa/ab) Erstellt am 26.01.2013, 21:03


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!