Zur mobilen Ansicht wechseln »
Stargast: Reiner Calmund.
Stargast: Reiner Calmund. - Foto: dapd

Letztes Update am 13.09.2012, 15:23

Champions League auf Puls 4. Der Privatsender überträgt am Dienstag Real – Manchester City. Stargast im Studio ist Reiner Calmund.

Die Fußball-Champions-League hat im österreichischen Fernsehen eine neue Heimat.

Im Frühjahr 2011 hat Puls 4 die Senderechte ab 2012 für drei Saisonen an Land gezogen, der Auftakt erfolgt am Dienstag mit dem Schlager Real Madrid - Manchester City.

Gesendet wird vom neuen Puls 4-Stützpunkt im "Media Quarter Marx" im dritten Wiener Gemeindebezirk. Erst vor kurzem erfolgte der Umzug vom bisherigen Standort im Museumsquartier.

Nun wird in HD gesendet und das an sämtlichen Spieltagen. Die Übertragung an Livespiel-Tagen beginnt um 20.15 Uhr mit halbstündigen Vorberichten, nach der Partie wird bis 23.00 Uhr analysiert.

Ab da wird von den Höhepunkten der übrigen Matches berichtet, auch an Champions-League-Spieltagen ohne Livespiel. Das Champions-League-Magazin wird derzeit noch Sonntagmittag gesendet, soll aber in den Montagvorabend wechseln.

Mit Robert Seeger

Präsentatoren der Sendungen sind alternierend Christian Nehiba und Christian Baier. "Es wird ein noch nie dagewesenes Fußball-Erlebnis", kündigte Nehiba an.

Als Livespiel-Moderator vor Ort ist Michael Gigerl vorgesehen. Für die Berichte von den übrigen Matches eines Spieltags gibt es sechs Kommentatoren. Es sind dies fünf jüngere Männer sowie der jahrzehntelange ORF-Kommentator Robert Seeger.

Im Studio finden 80 Zuschauer Platz, neben dem Präsentator – zum Auftakt Christian Nehiba – sind Analytiker Frenkie Schinkels und ein Stargast im Studio. Der erste Stargast wird Reiner Calmund heißen.

Für die weiteren Fußballabende sind weitere fußball-affine Bekanntheiten eingeplant, sie werden aber nicht durchgehend aus dem Fußballbereich kommen. "Es werden etwa auch Schauspieler und Kabarettisten dabei sein", meinte Nehiba. Damit erfolgt gewissermaßen ein Brückenschlag zum eingeplanten Enterainment- und Comedy-Bereich.

Denn diese Elemente sollen einen Fixplatz in der Sendung haben. So wird Puls-4-Moderator Chris Stephan immer vorab zum Match-Schauplatz reisen und einen humorvollen Vorbericht liefern. Seinen Platz in der Sendung wird auch Stimmenimitator Alex Kristan haben.

Auch online wird die Champions League zu verfolgen sein. Auf sport.puls4.com sowie über eine Puls-4-App ist u.a. ein Livestream eingerichtet, über den die TV-Übertragung verfolgt werden kann. Durch eine "Stopp-Funktion" ist dafür gesorgt, dass auch bei einer WC-Pause kein Tor verpasst wird.

(apa/jos) Erstellt am 13.09.2012, 15:15

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!