Rotpuller ist in der Türkei (k)ein Thema

FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA: FK AUSTRIA WIEN - SV S
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER Haarige Situation: Rotpuller könnte der Austria noch abhanden kommen.

Der türkische Erstligist Osmanlispor lockt den violetten Verteidiger.

Lukas Rotpuller möchte eventuell dorthin, wo er aktuell ohnehin schon weilt. In die Türkei. Der Erstliga-Klub Osmanlispor zeigt großes Interesse am Austria-Verteidiger. Doch der möchte sich im Trainingslager in Belek nicht ablenken lassen und konzentriert sich voll auf das Vorbereitungsprogramm.

austria Wien türkei belek fußball… Foto: /Austria/Schlagenhaufen Auch für Sportdirektor Franz Wohlfahrt ist das Thema noch nicht akut, zumal das Angebot dem Spieler und nicht dem Verein vorgelegt wurde. Rotpuller wirkt im Hotel Titanic Deluxe auch nicht nervös, läuft nicht mit dem Mobiltelefon am Ohr durch die Hotel-Lobby, wie es im Jänner 2012 Junuzovic gemacht hatte. Der hatte Unterredungen mit Sportdirektor Thomas Parits, Telefonate mit seinem Manager Jürgen Werner, ehe er dann tatsächlich vorzeitig von Antalya aus in Richtung Bremen abhob.

austria Wien türkei belek fußball… Foto: /Austria/Schlagenhaufen Am Freitag ist er Gegner der Austria, wenngleich es unsicher erscheint, dass Junuzovic spielt. Die Testpartie (14 Uhr) wird auf Sport1 Plus übertragen, live zu sehen ist das Spiel der Violetten auch im Violapub. Trainer Thorsten Fink bat seine Spieler gestern zwei Mal auf den Platz und einmal vor den Fernseher zwecks Videoanalyse.  Über das Duell mit Bremen freut er sich: „Es ist wichtig, dass wir in Fahrt kommen. Schön, dass wir gegen einen international starken Gegner testen können, auch wenn uns Werder in der Vorbereitung einen Schritt voraus ist.“

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?