53 Punkte: Nächste Gala von Jimmy Butler

Jimmy Butler, Jahlil Okafor, Nik Stauskas, Ish Smi
Foto: AP/Chris Szagola Jimmy Butler entwickelt sich zu einer Scoring-Maschine.

50 und mehr Punkte in einem Spiel für Chicago gelangen zuvor nur drei Spielern, unter anderem Michael Jordan.

Mit seiner Karrierebestmarke von 53 Punkten hat Jimmy Butler die Chicago Bulls zu einem hart erkämpften 115:111-Erfolg nach Verlängerung bei den Philadelphia 76ers geführt. Die ohne Derrick Rose und Pau Gasol angetretenen Bulls lagen gegen das NBA-Schlusslicht am Donnerstag bereits deutlich zurück, ehe Butler die Gäste noch zum Sieg führte.

50 und mehr Punkte in einem Spiel hatten für Chicago mit Michael Jordan, Jamal Crawford und Chet Walker zuvor erst drei Akteure geschafft.

Toronto gewinnt London-Gastspiel

BASKET-GBR-USA-NBA-ORLANDO-TORONTO Foto: APA/AFP/GLYN KIRK Die Toronto Raptors entschieden das NBA-Gastspiel in London für sich. Gegen Orlando Magic setzte sich das kanadische Team in der mit 18.700 Zuschauern ausverkauften "O2"-Arena in Greenwich 106:103 nach Overtime durch.

Über ein NBA-Gastspiel könnte sich in Zukunft indes auch Paris freuen. Commissioner Adam Silver verriet in London, dass es diesbezügliche Pläne gebe, Gespräche seien im Gang.

Silver nahm bei einer Pressekonferenz vor dem Spiel auch den Namen Jakob Pöltl in den Mund und ließ wissen, dass er sich über einen Österreicher in der Liga freuen würde.

Hatte Silver auf eine diesbezügliche Frage zunächst scherzend gemeint, es "gar nicht erwarten" zu können, meinte er dann: "Ich würde Österreich gerne zur Liste der Länder hinzufügen, aus denen unsere Spieler kommen." Er wünsche (Pöltl) "alles Gute und hoffe, ihn eines Tages beim NBA-Draft begrüßen zu dürfen". Das sollte eigentlich schon am 23. Juni dieses Jahres im New Yorker Stadtteil Brooklyn der Fall sein.

Pöltl Kandidat für prestigeträchtigen Preis

Pöltls University of Utah musste währenddessen die erste Heimniederlage in der laufenden Saison einstecken. Den Oregon Ducks unterlagen die Utes 59:77. Pöltl darf sich dafür über eine weitere Anerkennung seiner Leistungen freuen: Der Wiener fand Aufnahme in die Vorauswahl der 25 Kandidaten für den John R. Wooden Award. Mit diesem wird in den USA alljährlich der herausragende College-Spieler geehrt, der Preis gilt als wichtigste individuelle Auszeichnung auf diesem Niveau. In der Vergangenheit erhielten unter anderem die NBA-Ikonen Michael Jordan, Larry Bird, David Robinson, Tim Duncan und Kevin Durant den Wooden Award.

NBA-Ergebnisse vom Donnerstag:

Golden State Warriors - Los Angeles Lakers 116:98
Utah Jazz - Sacramento Kings 101:103
Memphis Grizzlies - Detroit Pistons 103:101
San Antonio Spurs - Cleveland Cavaliers 99:95
Philadelphia 76ers - Chicago Bulls 111:115 n.V.
Orlando Magic - Toronto Raptors 103:106 n.V.

(APA, kurier / mod) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?