Thomas Cook startete eigenes Reiseportal

Dominikanische Republik…
Foto: Thomas Cook Austria Dominikanische Republik

Angebot auf der neuen Website berücksichtigt auch andere führende Veranstalter.

Der zweitgrößte Reiseveranstalter Europas, Thomas Cook, bietet per sofort eine eigene Reisebuchungsplattform im Internet an. Auf der Website thomascook.at könnten nicht nur die hauseigenen Konzernmarken (Thomas Cook, Neckermann, Öger, Bucher, Air Marin), sondern auch die Angebote anderer führender Veranstalter (TUI, Dertour, Alltours, FTI, etc.) gebucht werden, teilte das Unternehmen am Montag, in einer Aussendung mit.

Bei Beratungsbedarf könne täglich zwischen 8.00 und 22.00 Uhr ein Call-Center kontaktiert werden, das mit Reiseexperten besetzt sei. Ein Anruf kostet 20 Cent pro Minute.

Smartline… Foto: Thomas Cook Das Angebot umfasst den Angaben zufolge Pauschalreisen und Last-Minute-Angebote ebenso wie Städtereisen, Hotel-only-Buchungen, Ferienhäuser und Urlaubsschnäppchen.

Auf dem Portal gilt eine Bestpreis-Garantie auf Last-Minute- und Pauschalreisen: Wer am gleichen Tag genau die gleiche Reise bei einem anderen Anbieter günstiger finde, bekomme die Preisdifferenz zurück.

"Ich sehe den Online-Reisemarkt mit zweistelliger Rate wachsen", sagte Matthias Dietz, zuständig für E-Commerce im deutschsprachigen Raum, zur Tageszeitung "Der Standard".

Holidaycheck trete als Konkurrent im Netz mit einem ähnlichen Portfolio an wie Thomas Cook und sei Marktführer, was Kundenbewertungen betreffe. "Unser Mehrwert muss darin bestehen, dem Kunden sein Urlaubserlebnis durch Reiseexperten näherzubringen", so Dietz.

In Österreich gehört Thomas Cook zu den drei größten Reiseveranstaltern - hinter dem Marktführer TUI und der Rewe Touristik.

Hot & Stylisch: Neue Hotels im Überblick

Ischgl/Kappl: Zhero. Fashion, Lifestyle und Design, dazu außergewöhnliche Speisen und Getränke, gepaart mit Fitness, Beauty und einem 900 m² großen Spa. Seit Dezember erreicht Urlaub in Kappl eine neue Dimension in Sachen Luxus. Hinterglemm: Wiesergut. Ebenfalls im Dezember öffnete das Wiesergut in Hinterglemm im Salzburger Land nach einem kompletten Neubau. Das kleine Refugium besticht durch naturverbundenen Luxus und herzliche Gastfreundschaft. Josef Kröll, Landwirt und Inhaber der beliebten Wieseralm, und seine Frau Martina geben dem Hotel eine moderne Identität und bewahren gleichzeitig die Werte und Traditionen des Familienbetriebes. Ötztal: Ritzlerhof. Auch der Ritzlerhof eröffnete im Dezember als erstes Selfness-Hotel in Tirol seine Pforten und bietet einen traumhaften Panoramablick auf das vordere Ötztal. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über einen Spa- und Wellnessbereich mit Innen- und Außenpool, zwei Restaurants, Bar und Bibliothek sowie viele Angebote zur nachhaltigen Entspannung. Naturbegeisterte Gäste können in Ruhe und Abgeschiedenheit ihre Kraftreserven auffüllen und Impulse für den Alltag mit nach Hause nehmen. Ladis: Hüttendorf Ladizium. Im Dezember eröffnete in der Region Serfaus-Fiss-Ladis das Hüttendorf Ladizium. Sechs Chalets, eingerichtet mit Tiroler Lodenstoffen, Holz und Stein sowie eigenem Frischwasser-Pool und Sauna laden zum Entspannen  ein. Wien: Palais Hansen Kempinski. Am 4. März eröffnet an der Wiener Ringstraße, nahe des Burgtheaters das Palais Hansen Kempinski Wien. Mit seinem Neo-Renaissance-Gebäude und innovativen Ansätzen wie iPad-Check In und einer iPad-Version der klassischen Hotelinformationen von A wie Ausgehen bis Z wie Zimmerservice, schafft das Grand Hotel eine Symbiose aus traditionellem Wien und modernem Zeitgeist. St. Anton: Anthony's. In St. Anton am Arlberg ist man luxuriöses Residieren gewohnt. Schöner Wohnen nach eigenem Stil, aber doch auf Tiroler Art, dazu zeitgemäße Architektur und junges Design findet sich im Anthony's mitten in der Fußgängerzone von St. Anton. Innsbruck: Adlers. Im Frühjahr 2013 eröffnet im Zentrum von Innsbruck das neue Lifestyle Hotel Adler’s. Im neu errichteten Turm des Pema Towers werden in den Etagen 7 – 11 insgesamt 80 Panorama Zimmer und Suiten und ein Wellnessbereich Platz finden. Der 12. Stock bietet eine phantastische Aussicht auf die Innsbrucker Bergwelt. Wien: Sans-Souci. Der jahrelang leer stehende Bürokomplex hinter dem Wiener Volkstheater ist zu neuem Leben erwacht: Das Haus wurde saniert, die einst zuplakatierte Fassade frisch gestrichen, es gehen Leute ein und aus. Seit 18. Dezember läuft die Soft-Opening-Phase der sich nunmehr dort befindlichen Fünf-Sterne-Luxusherberge "Sans Souci", die offizielle Eröffnung findet am 30. Jänner statt. Die 63 Zimmer und Suiten wurden mit Designermöbeln und Kunstwerken ausgestattet, so hängen etwa echte Roy Liechtensteins an den Wänden. Wien: The Guesthouse. In Albertina-Nähe entsteht bis Herbst ein weiteres Luxushotel. Dabei handelt es sich um "The Guest House", das mit nur 39 Zimmern, familiärem Flair und einem Fünf-Sterne-Service eine Marktnische treffen will. Hinterglemm: Alpin Juwel. Aus dem Sport- & Vitalhotel Ellmau wurde im Dezember das Alpin Juwel.  Als 4-Sterne Superior Hotel setzt es auf edles Wohnen mit Panoramablick, in modernen Zimmern und Suiten, die in Zirben- oder Lärchenholz gestaltet und mit dem Samina Power Sleeping-Konzept sowie Grander-Wasser-Brunnen ausgestattet sind. Südtirol: Obsthof Sandwiesen. Eingebettet in Apfelwiesen mit Blick auf die umliegenden Berge der Bozner und Meraner Gegend, im Herzen Südtirols, liegt der Obsthof "Sandwiesn" – der erste zertifizierte Klima-Bauernhof Italiens. Die zwei nach baubiologischen Kriterien erbauten Ferienwohnungen bieten höchste Wohnqualität. Familiäre Atmosphäre, individuelle Betreuung und ein Angebot an hofeigenen Produkten warten auf die Hotelgäste. Schweiz, Andermatt: The Chedi Andermatt. The Chedi Andermatt bietet auf 40.000 Quadratmetern zahlreiche Highlights: 50 Hotel-Gästezimmer, 64 Appartements, sechs Penthouses und eine Suite im Hotelgebäude, 42 Residenzen und sieben Lofts angrenzend an das Hotelgebäude, zwei Restaurants, eine Lounge, diverse Bars, eine exklusive Wellness-Oase. Die Eröffnung des Hotels ist für Ende 2013 geplant. Schweiz: Kurhaus Cademario. Ab März empfängt das Vier Sterne-Superior Kurhaus Cademario Hotel & Spa im Tessin seine Gäste. Das komplett neugestaltete Wellness-Hotel liegt auf 850 Metern Höhe mit Blick auf den Luganer See. Die Erneuerung des Traditionshauses aus dem Jahr 1914 zeigt, wie historische und moderne Architektur perfekt miteinander harmonieren. Deutschland, Berlin: Das Stue. Das neue Berliner Boutique Hotel im Diplomatenviertel, hat seit Dezember seine Pforten geöffnet. Inmitten des grünen
Tiergartens, ist das Stue Hotel das erste Hotel mit einem einzigartigen Blick auf den berühmten Berliner Zoo. Errichtet in dem denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Königlich Dänischen Gesandtschaft, umfasst das Hotel zwei Restaurants, eine Bar, einen luxuriösen Spa- und Fitnessbereich sowie 80 exklusive Hotelzimmer. Deutschland: Weissenhaus bei Wangels. Das 5 Sterne Spa-Resort liegt mit seiner Freiluftarena direkt an der Ostsee auf einem 75 Hektar Gelände. Auf den Gast wartet gehobene California Cuisine und über 30 historische Gebäude des Dorfes, die denkmalgerecht von Grund auf saniert wurden. Deutschland, Berlin: Walldorf Astoria. In Anlehnung an den Mythos des berühmten Originals in der New Yorker Park Avenue kombiniert mit einem kräftigen Schuss Berliner Weltoffenheit bietet das Hotel ab Jänner eine luxoriöse Adresse in der deutschen Hauptstadt. Hier wird es den einzigen Guerlain Spa Bereich in Deutschland geben. Deutschland, Berlin: 25hours Bikini. Bikini Berlin gehört mit 54.000 m² Nutzfläche zu einem der größten Gebäude-Ensembles im Westteil Berlins. Davon sind 7000 m² dem 25hours Hotel gewidmet: 149 außergewöhnliche und individuelle Hotelzimmer, die der Designer Werner Aisslinger gestaltet.Geplante Eröffnung: Oktober 2013. Deutschland, Amberg: Hotel Fronfeste. Eine Spur bodenständiger wird das Erlebnishotel in Amberg werden. Ab Februar kann man in die alten Gemäuer eines ehemaligen Gefängnisses einziehen. Deutschland, Traben-Trarbach: Moselschlösschen. Das 4-Sterne-Hotel Moselschlößchen hat 2012 bereits das Soft-Opening gefeiert, 2013 wird unter anderem der Wellness-Bereich auf der Grundlage eines ganzheitlichen Schiefer-Konzepts fertig gestellt. Die modere Inneneinrichtung nach den 5 Farbkonzepten nach Sara Johannsen und der erhaltene Fachwerkcharme der Außenfront des Wein- und Genusshotel direkt an der Mosel laden zum Wohlfühlen ein. Frankreich, Paris: Hotel de Nell. Das Design-Hotel heißt ab 14. Jänner seine Gäste willkommen und besitzt 33 Gästezimmer mit allen notwendigen Annehmlichkeiten und befindet sich in bester Lage. Jean-Michel Wilmotte ist für das Design verantwortlich, Bruno Doucet für das Restaurant und Service-Team. Großbritannien, Edinburgh: Motel One eröffnet das erste Haus in Schottland und startet damit die Expansion in Großbritannien. Das Motel One Edinburgh-Royal empfing pünktlich zum Jahreswechsel die ersten Gäste. Es verfügt über 208 Zimmer und liegt in der historischen Altstadt Edinburghs, die Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist. Der Bahnhof Waverley Station, die Royal Mile und das Edinburgh Castle sind fußläufig erreichbar. Niederlande, Rotterdam: Inntel Mainport. Das Inntel Mainport in Rotterdam eröffnet im Frühling 2013. Das Hotel steht in der Stadtmitte von Rotterdam und verfügt über 215 Luxuszimmer und Suiten. Die luxuriöse Mainport Suite bietet einen genialen Blick über Rotterdam und verfügt über ein separates Wohnzimmer mit Kamin, ein Schlafzimmer mit King Size Bett, eine private Sauna und einen XL Jacuzzi. Norwegen, Oslo: The Thief. Direkt am Wasser gelegen und in unmittelbarer Nachbarschaft zum kürzlich eröffneten Astrup Fearnley Museum, dem Oslofjord und den Kanälen der Insel Tjuvholmen liegt The Thief. Das Hotel befindet sich inmitten des neuen Kulturviertels mit Blick auf den Fjord und architektonische Meisterwerke. Indien, Kerala: The Park Kochi. Hoch über der bezaubernden Uferpromenade der Stadt ist The Park Kochi, ein Hotel das an den alten Traditionen von Kerala festhält und mit der lebendigen Modernität Indiens verschmilzt. Mit 166 Zimmern, darunter eine majestätischen Präsidentensuite, ist The Park Kochi eines der höchsten Gebäude in Süd-Indien. Indien, Mumbai: AAyu Mumbai. In den fünf obersten Stockwerken des Kohinoor Square Komplexes genießen Gäste des The Aayu Mumbai ab Dezember 2013 nicht nur absoluten Luxus, sondern auch eine spektakuläre Aussicht. Vom Garten der Dachterrasse im 50. Stock aus - mit Swimmingpool und Helikopter-Landeplatz - liegt die Stadt dem Hotel zu Füßen. Hong Kong: The Mira. Das Mira Hong Kong trumpft ab April in jeder Hinsicht auf: Mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetem Restaurant, stilvoll und modern gestaltete Zimmer und einem exklusiven, persönlichen Conciergeservice. Thailand, Kathor: The Naka Phuket. The Naka Phuket befindet sich ab März direkt am Privatstrand in Kathu. Das Resort verfügt über einen Strand, der zum Verweilen und Entspannen einlädt, ein Wellnessbereich und Luxus-Zimmer mit tollem Meerblick. Indonesien, Bali: Luna2 Studios. Die Luna2 Studios in Seminyak erinnern an die 60er-Jahre und verfügen über ihr eigenes Kino. Die Lobby wurde von Architektin und Designerin Melanie Hall gestaltet. Eröffnung: Februar. Indonesien, Bali: Del Mango Villa Estate. Das delMango Couture Retreat soll ab März kosmopolitischen Komfort mit avantgardistischen Design zu einer international einzigartigen „Lebensart Message“ vereinen. So sind 14 Villen des balinesischen Architekten Yoka Sara und des ehemaligen Kreativdirektors von Super Potato, Nobuyuki Narabayashi, entstanden. Mexiko, Cuernavaca: Flor de Mayo Hotel & Restaurant. Für das Flor de Mayo hat der aufstrebende Designer Francisco Elias mit dem lokalen Architekt Yamile Márquez zusammengearbeitet, um dem 19.-Jahrhundert-Gebäude neus Leben einzuhauen.

Österreicher verreisen kürzer, dafür öfter

Als Lieblingsdestinationen der Österreicher zeichneten sich für den Sommer 2013 Griechenland, die Türkei,... ...Spanien und Tunesien ab. Vor allem bei Griechenland gebe es derzeit einen "deutlich zweistelligen Zuwachs gegenüber 2012", so Peterleithner. Von den kleineren Urlaubsreisezielen liegen das preislich günstige Bulgarien und die Kapverdischen Inseln - als Alternative zu den Kanaren - im Trend. Fernreisen sind wegen guter Flugverbindungen "so beliebt wie nie zuvor", so der Konzernsprecher. "Auch wenn diese im Sommer deutlich weniger nachgefragt werden als im Winter." Liebste Fernreiseziele blieben 2013 die Dominikanische Republik, die Malediven, Thailand und... ... die Vereinigten Arabischen Emirate. Neu erweitert werden die Lieblingsziele der Österreicher um Kuba und Nordamerika. Bei den Autoanreisen würden die Reiseklassiker der Österreicher - Italien, Kroatien - wie immer auch heuer wieder ziehen. Die vielen Kurzurlaubsmöglichkeiten brächten aber natürlich auch den Heimaturlaub in der Alpenrepublik... ...wie zuletzt verstärkt wieder auf die Urlaubsagenda der Österreicher. Per Kreuzfahrt in See stechen werden die Österreicher nach Meinung des Reiseveranstalters auch noch mehr als im Vorjahr, als 130.000 - trotz der Costa-Concordia-Havarie mit Toten - eine Schiffsreise unternahmen. "Es ist mit einer Steigerung im zweistelligen Bereich zu rechnen", so Peterleithner. TUI selbst setze auf die Entwicklung und den Ausbau eigener Hotelkonzepte, die exklusiv nur bei der Firma selbst buchbar sind. Dies geschehe ob des "Wunsches nach mehr Individualität, nach Erlebnis und der Sehnsucht nach persönlicher Entwicklung" im Urlaub, so Peterleithner. Man entwickle sich zum "Urlaubsdesigner". Neben Pauschalreise werden auch sogenannte Bausteinreise angeboten, bei dem der Tourist ein individuelles Paket schnürt - vor allem bei Fernreisen.
(APA / cka) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?