Dieser Urlaub geht an die Nerven

Auf Reisen sind viele auf der Suche nach Action und Spaß. Wir zeigen Ihnen 20 Aktivitäten bei denen Adrenalinjunkies im Urlaub garantiert nicht fad wird.

Platz 20: Wandern
Muss nicht, kann aber ganz schön aufregend sein. Von einem kleinen Rundgang bis zur atemberaubenden Expedition: Wer wandert sieht die schönsten Landschaften und kommt zurück zur Natur. Platz 19: Skifahren
Skifahren ist nicht nur eine großartige Art zu sporteln und sich gleichzeitig einen Geschwindigkeitsrausch zu holen, sondern auch die beste Gelegenheit wunderschöne Bergpanoramen zu erleben. Platz 18: Hochseefischen
Sein eigenes Essen zu fangen ist ein Erlebnis, es dann auch noch in einer atemberaubenden Umgebung zu verspeisen ist unvergesslich. Platz 17: Surfen
Der Ritt auf der Welle gilt nicht nur als unheimlich cool, sondern ist auch ein Adrenalin-Boost. Platz 16: Kajakfahren
Kanu- oder Kajakfahren ist eine naturverbundene Sportart, bei der man die unbeschreibliche Weite des Horizonts, die Urgewalt des Meeres, oder die leichte Strömung des Wildbachs voll genießen kann. Platz 15: Gletscherwanderung
Eine Wanderung entlang von Gletscherspalten und eisig kalten Gletscherbächen ist aufregend. Wer die faszinierende Welt der Gletscher hautnah erleben will, wird am besten von einem erfahrenen Bergführer begleitet. Platz 14: Mountainbiking
Ob in heimischen Bergen oder am anderen Ende der Welt. Wer mit dem Rad einen Berg runter fährt erfährt garantiert den Kick. Platz 13: Parasailing
Ein guter Weg, die Küste von oben zu betrachten: Gezogen von einem Speedboot, schwebt man beim Parasailing viele Meter über dem Wasser. Platz 12: Drachenfliegen
Nichts für schwache Nerven: Einmal über die Klippe und so mancher hat die Hosen voll. Zum Adrenalinkick gibt's auch noch eine fantastische Aussicht. Platz 11: Klettern
Nicht nur beim Urlaub in Österreich gibt's atemberaubende Kletterfelsen und zahlreiche Klettersteige. In vielen Ländern der Welt kann man den immer beliebter werdenden Bergsport betreiben. Platz 10: Paragleiten
Wer's lieber hoch denn nass hat, geht besser Paragleiten, statt Parasailing und holt sich mit dem Gleitschirm das Gefühl des Schwebens. Platz 9: Haitauchen
Haitauchen hat sich in den letzten Jahren zu einer Touristenattraktion entwickelt. Vom gefährlichen "Great White" bis zum harmlosen Walhai, ob mit oder ohne Käfig: Haie sind die neuen Helden des Ozeans. Platz 8: Höhlenklettern
Höhlenklettern und Höhlenforschung ist nichts für Menschen mit Platzangst, wer davon aber nicht betroffen ist, schnappt sich am besten gleich eine Stirnlampe und einen Schutzhelm. Durch enge Felsspalten schlürfen, in gespenstisch beleuchteten, unterirdischen Becken schwimmen oder durch eine pechschwarze Höhle kriechen kann schnell zum Abenteuer werden. Platz 7: Abseilen
Noch spannender als der Aufstieg auf einen Berg, ist das Abseilen. Um wieder Boden unter den Füßen zu bekommen, kann es schon passieren, dass man schwindelerregende Felswände hinunterklettern oder eiskalte Wasserfälle durchqueren muss. Platz 6: Bungy Jumping
Wenn ein Sturzflug durch die Luft wie ein menschliches Jojo verlockend für Sie klingt, steht bestimmt Bungy Jumping auf Ihrer To-do-Liste. Platz 5: Sandboarden
Snowboarden war gestern, die coolen Kids fahren heute mit ihrem Brett in der Wüste ab. Und wer den Dreh nicht gleich rausbekommt, kann sich immer noch auf das Board setzen und es als Schlitten nützen. Platz 4: Rafting
Ob man einfach nur stromabwärts rast oder sich durch tückische Stromschnellen navigiert, beim Rafting ist der Puls garantiert in der Höhe. Platz 3: Brückenklettern
Abenteuerlustige müssen nicht raus aus der Stadt, um ihre Kletterkünste herauszufordern - in Sydney kann man die berühmte Sydney Harbour Bridge empor klettern, wo man mit dem besten Panoramablick der Stadt belohnt wird. Ganz mutige wagen sich sogar in der Nacht auf die 134 Meter hohe Brücke.  Platz 2: Seilrutsche
Kennen Sie die Seilrutschen am Spielplatz, mit denen Kinder über den ganzen Platz rasen können? Dieses Gerät gibt's auch für Erwachsene. So kann man sich aus schwindelerregender Höhe mit einer halsbrecherischen Geschwindigkeit (und Sicherheitsgurt) durch dir Luft stürzen. Platz 1: Fallschirmspringen
Der Klassiker. Ob Einzel- oder Tandemsprung, der freie Fall gibt den ultimativen Adrenalinkick.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?