Präsident Obama über Autos und Politik als Football-Match

Unbenannt.jpg
Foto: Comediansincarsgettingcoffee

Jerry Seinfeld lud für seine Show den Präsidenten zum nicht ganz ernst gemeinten Talk.

Normalerweise sind es Comedians, die Jerry Seinfeld für seine TV-Show Comedians in cars getting coffee zu einer Spritztour einlädt. Dieses Mal war es aber kein geringerer als US-Präsident Barack Obama, bei dem Seinfeld vorgefahren ist. Begründung: Obama hat während seiner Amtszeit für genug unterhaltsame Sprüche gesorgt.

Also kam Seinfeld mit einer himmelblauen Corvette Stingray aus dem Jahr 1963 zum Weißen Haus. Offenbar die richtige Wahl, denn Obama gestand, dass ein Freund seines Großvaters so ein Auto hatte und die Corvette wurde zum Traumauto des kleinen Barack.

Unbenannt1.jpg Foto: Comediansincarsgettingcoffee

Eine Ausfahrt außerhalb des Geländes wird von der strengen Security untersagt, also müssen sich Seinfeld und Obama mit einer kurzen Runde im Park begnügen. Um dann die gepanzerte Präsidenten-Limousine, genannt The Beast, zu inspizieren. Auf dem Rücksitz erklärt Obama stolz, dass man hier sowohl mit einem Atom-U-Boot telefonieren könne als auch die Sitze heizen.

Wer nach Ansicht von Obama der interessanteste Präsident gewesen wäre, will Jerry Seinfeld wissen. "Theodore Roosevelt", meint Obama. "Das war ein cooler Typ und es hätte sicher Spaß gemacht, mit ihm Zeit zu verbringen. Er war einen Monat lang im Yellowstone-Park unterwegs und keiner wusste, wo er war. Das gefällt mir."

Was erfährt man noch über den mächtigsten Mann der Welt? Dass er sich noch vor dem Morgensport rasiert, dass er nur einen Anzug in Schwarz hat, dass er süchtig ist nach Nachos mit Guacamole-Dip ("die muss man mir regelrecht wegnehmen") und dass er noch nie einen Thermostat angegriffen hat. "In diesem Fall rufe ich jemanden an".

Und auf die Frage wieviele Staatsmänner schon den Verstand verloren hätten, antwortet Obama: "Eine erhebliche Anzahl."

Unbenannt3.jpg Foto: Comediansincarsgettingcoffee

Politik ist wie Fußball, erklärt Obama (gemeint ist der American Football). Es gibt viele Spieler, Spezialisierungen, es gilt viele Schläge einzustecken, aber es ergibt sich immer wieder ein Lücke, dank der man vorstoßen kann.

Schließlich ist es Barack Obama, der die Corvette lenkt. Am Tor ist wieder Endstation. "Sagen sie, Sie sind der Präsident", hatte Seinfeld noch geraten. Die Ausfahrt blieb auch dem Präsidenten verwehrt. Obama: "Ich wusste, dass das nicht funktioniert."

comediansincarsgettingcoffee.com

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?