Zur mobilen Ansicht wechseln »
200.000 Dollar könnte Hillary künftig mit einer Rede verdienen.
200.000 Dollar könnte Hillary künftig mit einer Rede verdienen. - Foto: AP

Letztes Update am 20.02.2013, 10:22

Clinton bekommt künftig fürs Reden bezahlt. Die ehemalige US-Außenministerin heuert bei der Harry-Walker-Agentur an.

Als US-Außenministerin verdiente Hillary Clinton nach Medienberichten knapp 200.000 Dollar (etwa 149.000 Euro) pro Jahr. So viel und noch mehr wird sie nach Medienberichten künftig locker in einer einzigen Stunde machen - als bezahlte Rednerin. Clinton, die im Jänner als Außenamtschefin in Washington ausgeschieden ist, hat jetzt exklusiv bei der New Yorker Harry-Walker-Agentur angeheuert, die Prominente für Auftritte vor Vereinigungen, Unternehmen oder auf Konferenzen vermittelt.

Ihr Ehemann wurde durch Reden reich

So listet die Firma etwa auch den deutschen Altbundeskanzler Gerhard Schröder als Redner auf, den kalifornischen Ex-Gouverneur und Schauspieler Arnold Schwarzenegger sowie Bill Clinton, den ehemalige US-Präsidenten und Hillarys Ehemann. Medienberichten zufolge ist Bill Clinton nach seinem Auszug aus dem Weißen Haus im Jänner 2001 durch Reden reich geworden: 89 Millionen Dollar (66,66 Mio. Euro) soll er allein bis Ende 2011 auf diese Weise verdient haben. Die Agentur selbst gab Hillarys Engagement als Rednerin auf ihrer Webseite bekannt.

 

(APA) Erstellt am 20.02.2013, 05:24

Stichworte:


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!