Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kurier Fotowettbewerb 2014
Foto: dapd

Letztes Update am 28.12.2012, 20:49

Monti will Chef der Zentrumskoali­tion sein. Mario Montis Antritt bei der Wahl ist offiziell - er will als Chef der Zentrumskoalition in den Wahlkampf gehen.

Der zurückgetretene italienische Ministerpräsident Mario Monti will an der Spitze einer Koalition von Zentrumsparteien in den Wahlkampf gehen. Dies teilte der scheidende Premier am Ende mehrstündiger Beratungen mit den Chefs einiger Zentrumsparteien mit. Er wolle der Koalition zum Erfolg verhelfen, die seine Reformagenda unterstützt, sagte der Wirtschaftsprofessor, der von November 2011 bis zu seinem Rücktritt vergangene Woche ein Fachleute-Kabinett geführt hatte. Als Senator auf Lebenszeit kann Monti nicht persönlich an den Parlamentswahlen am 24. und 25. Februar teilnehmen.

"Ich übernehme die Rolle des Chefs der Koalition", sagte Monti auf einer Pressekonferenz nach Abschluss der Beratungen. Er wolle sich für dieses Bündnis aktiv einsetzen und "den Erfolg garantieren". Monti führte Gespräche mit UDC-Chef Pier Ferdinando Casini, den Vertretern der von Ferrari-Chef Luca Cordero di Montezemolo angeführten Bewegung "Italia Futura", sowie Integrationsminister Andrea Riccardi. Thema waren dabei unter anderem die Kandidatenlisten für die Parlamentswahlen.

(apa) Erstellt am 28.12.2012, 20:49


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!