Zur mobilen Ansicht wechseln »
KURIER Romy 2014
Roman Rafreider und Cathy Zimmermann.
Roman Rafreider und Cathy Zimmermann. - Foto: RGE-PRESS/ECKHARTER /Eckharter Rainer

Letztes Update am 28.12.2012, 07:11

Rafreider äußert sich zur Trennung. Cathy Zimmermann und Roman Rafreider haben sich getrennt. Auf Facebook erfährt man Details.

Nach knapp drei Jahren haben sich die ehemalige ORF-Moderatorin Cathy Zimmermann und ZIB-Feschak Roman Rafreider getrennt. Jetzt zappeln sie im Netz, das sie sich selbst gesponnen haben. Gezwitscherter Letztstand von der Liebeskummer-Timeline: @RomanRafreider (Fr., 22 Uhr): Ich bitte euch alle inständig, lasst es ruhen. Es ist sowieso hart genug. @Cathy_Zimmerman (Sa., 13 Uhr): Damit ich auch mal was zu lachen hab – mit Link zur Satire-Seite raketa.at, die „meldet“, nicht sie wäre ihrem Fitness-Trainer erlegen, sondern hätte ihrerseits Roman „inflagranti“ erwischt – mit Dominic Heinzl. Der dementiert erstaunlich gelassen: „Nach DEM Jahr wär das auch schon wurscht ...“ Auch Rafreider (bis 7. Jänner auf Urlaub, Silvester in Wien mit deutschen Freunden) ringt beim KURIER-Telefonat tapfer um Ironie: „Ja, ich leide sehr, bin aber nicht selbstmordgefährdet.“

Die Vorgeschichte

Zimmermann bekannte sich laut dem Seitenblicke Magazin am Mittwoch via Facebook zu einem Seitensprung, den sie offenbar schon wieder bereut: "Roman ist die Liebe meines Lebens. Und jetzt hab ich alles zerstört. Wegen einem dummen sinnlosen Seitensprung mit meinem Fitnesstrainer. Warum breche ich immer Menschen und zerstöre mich dabei selbst?", war zu lesen.

ORF Programmpräsentation 2012
Foto: RGE-PRESS/ECKHARTER /Eckharter Rainer
Doch nur einige Minuten nach dem Posting, ließ Zimmermann ihre Facebook-Community wissen, dass ihr Account gehackt worden sei und alles nicht stimme. Kurz darauf war auch das angebliche Fake-Posting wieder gelöscht.

Auf Anfrage des Magazins bestätigte Rafreider die Trennung mit knappen Worten: "Ja, es stimmt."

Schon ein Monat lang getrennt

Seit Anfang Dezember seien er und Zimmermann schon getrennt, so der ZIB-Moderator zur Gratiszeitung Heute. Der Seitensprung von Cathy habe stattgefunden, böse sei er ihr aber nicht. "Jedes Ende ist ja auch ein Anfang."

Facebook-Meldung von Rafreider

Auch Rafreider hatte zunächst nur auf der Social Media Plattform einen Kommentar zur Trennung abgegeben:

ORF Programmpräsentation 2012
Foto: RGE-PRESS/ECKHARTER /Eckharter Rainer
"Liebe Leute, weil es anscheinend so viele interessiert. Ich werde genau nur dieses eine einzige Posting dazu abgeben. Weder Facebook noch ein billiger Fitnesstrainer sind schuld an der Trennung. Den "Ausrutscher" hab ich sogar versucht zu verstehen. Ist nicht einfach, aber es geht, wenn man will. Vorallem, wenn man die wahren Hintergründe, verborgenen unaufgearbeiten Probleme dieses einen Menschen kennt. Selbstverständlich liegen die Gründe der Trennung viel tiefer. Mehr kann u will ich dazu nicht erklären. Das versteht ihr sich. Allen einen guten Rutsch."

Cathy Zimmermann im Kurzporträt

(KURIER/mich, Nina Ellend) Erstellt am 28.12.2012, 07:11


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!