Prinzessin Madeleine enthüllte Hochzeitspläne

Schwedische Prinzessin wird bei der Trauung Blumenkinder statt einer Trauzeugin an ihrer Seite haben.

Dreieinhalb Monate vor ihrer Hochzeit im Juni hat die schwedische Prinzessin Madeleine (30) schon einmal ein paar Schleier gelüftet. Zusammen mit ihrem amerikanisch-britischen Verlobten Christopher O'Neill (38) habe sie die Gästeliste fertiggestellt. "Die Zeit verfliegt, wenn es einem gut geht", berichtete das jüngste der drei schwedischen Königskinder jetzt in einem Interview für die Internetseite des Hofes.
Im Bild: (v.l.) Prinzessin Madeleine, Prinz Carl Philip, Kronprinzessin Victoria und deren Ehemann Daniel Westling. Bei der Trauung am 8. Juni nachmittags in der Stockholmer Schlosskirche soll der Bräutigam, wie in seiner Heimat üblich, einen Trauzeugen ("Bestman") an der Seite haben. Madeleine dagegen will auf eine Trauzeugin verzichten, wie üblich in ihrer Familie. "Genau wie meine Mutter und meine Schwester werde ich Blumenkinder haben", so die 30-Jährige. Königin Silvia (69, Bild) hatte 1976 und ... ... Kronprinzessin Victoria (35) 2010 geheiratet. Die bange Frage des Hofreporters "Wird die Hochzeit im Fernsehen gezeigt?" beantwortete Madeleine vielversprechend aus der Sicht der TV-Gemeinde: "Wir wollen sie so zugänglich wie möglich machen." Man wisse aber noch nichts Genaues. Bis 1. April sollen erstmal die Einladungen verschickt werden. Eins nach dem anderen.

Fotos: u.a. photopress.at

(apa / cs) Erstellt am

Posten

Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?