Besondere Verdienste

Der alte Herr Jung. Hat es beim Bundesheer zum Generalstabsoffizier gebracht. Hat als  Verteidigungsattaché in Schweden, Norwegen und Finnland gedient, hat dort sein Vaterland in dessen Auftrag wehrhaft verteidigt und mit entsprechender Besoldung eine relativ ruhige Kugel geschoben.

Schreibt ab und zu für die rechtsextreme Zeitschrift Die Aula. Ist Alter Herr der ebenso einschlägig tätigen Verbindung Albia in Bad Ischl und der Akademischen Tafelrunde Wiking zu Wiener Neustadt. Hält anlässlich des Jahrestags der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht schon mal die „Ersatz-Totenrede“ für HC Strache – beim „Totengedenken“ des Wiener Korporationsrings auf dem Heldenplatz.

Wurde, hm, mit dem Goldenen Ehrenzeichen für besondere Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Und heute? Kämpft Wolfgang Jung an vorderster Front. Als Verteidiger des Abendlands in Wien-Liesing, als Attaché der Aufmarschierer gegen Kinder und Frauen, die auf der Flucht sind und, ja, in einer der reichsten Städte der Welt nicht unbedingt auf der Straße schlafen sollten. Und genau an dieser Stelle ist nun zu fragen: Bekommen all die Freiwilligen, die Flüchtlingen helfen, anstatt sie von vornherein öffentlich zu Bestien zu stilisieren, auch Ehrenzeichen dieser Republik?

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?