Rauschende Roben für die Ballsaison

Vom Wäschemädelball bis zum Philharmoniker-Ball - mit diesen Outfits treffen Sie garantiert ins Schwarze.

Atemberaubende Ballroben, prunkvolle Säle und Nächte, die zum Tag werden - die Ballsaison 2013 steht vor der Tür. Sehen Sie hier die KURIER Styling-Tipps vom Opernball bis zum Life Ball. Den Anfang macht der Wiener Techno Ball am 12. Jänner. Bereits zum 4. Mal öffnet Veranstalter Nicolaus Helletzgruber die Tore zum Ballspektakel der anderen Art - heuer aber nicht in der Pratersauna, sondern im Volksgarten. Ab 21 Uhr werden 28 DJs mit dem schnellen 4/4-Takt von Techno-Beats auf vier Floors für Stimmung sorgen. Das Highlight des Abends: Die Live Performance von Vera Böhnisch. Getragen werden darf auch heuer wieder alles was auf Bällen erlaubt ist: Ein Fantasiekostüm zieht garantiert alle Blicke auf sich, wer es aber schlichter will, greift auf eine angesagte Metallic-Robe zurück. Ein schief aufgesetztes Diadem sorgt für das gewisse Etwas. Beides gesehen auf www.asos.de. Herren können sowohl im Frack oder in der Tracht, als auch im legeren, aber trendy Samtsakko (von Zara) antanzen. Hingucker: Eine ausgefallene Fliege, wie das Rätselmodell von Topman. Der Ball der Wiener Philharmoniker findet am 24. Jänner in den Sälen des Musikvereinsgebäudes statt. Frau punktet hier in einem bodenlangen Abendkleid mit edlen Stickereien. Zu finden bei Popp & Kretschmer. Der Herr trägt Smoking (von Burberry über www.mrporter.com), Frack mit Dekoration oder Uniform. Ein Dirndl muss es beim Jägerball am 28. Jänner in der Wiener Hofburg sein. Farbenfrohes Modell von Lena Hoschek. Männer sind dazu angehalten im eleganten Jagdanzug (von Ottoversand) oder in der Tracht zu kommen. Der Wiener Opernball wird am 7. Februar wieder jede Menge illustre Gäste in die Wiener Staatsoper locken. Getragen wird hier ausschließlich ein großes, langes Abendkleid: Robe mit Lederdetail und Schleppe von Callisti. Den Herren wird hier nur mit Frack Einlass gewährt. Modell zu finden bei Frack & Co. (Hanuschgasse 3, 1010 Wien). Zeitgleich lädt Miss Candy zum Rosenball in das Palais Auersperg. Hier heißt es Auffallen in einer glamouröse Kostümierung oder in einer atemberaubenden Abendkleidung. Goldfarbenes Kleid mit passendem Cape von Vivienne Westwood. Federmaske gesehen bei Accessorize. Blazer mit Metallic-Effekt erhältlich bei Topman. Zum Bonbon Ball am 8. Februar im Wiener Konzerthaus empfiehlt sich ein bodenlanges Abendkleid, beispielsweise in der Trendfarbe Pastellrosa von ISU. Die Männer sollten Frack, Smoking oder einen schwarzen Anzug tragen. Modell gesehen bei Maison Martin Margiela. Zum ersten Mal nach über 100 Jahren findet heuer auch wieder der Wiener Wäschemädelball statt: Am 16. Februar im Etablissement Gschwandner - wie schon zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert. Der Dresscode: Gemeinsam soll die Zeit der Wäschermädel mit besonderen Outfits wiederbelebt werden. Die Damen zeigen sich in Spitzenblusen, Korsagen und Reifröcken. Kostüm erhältlich bei Faschingsprinz. Die Herren kommen im Smoking, im Frack oder auch im Stil der Zeitungsjungen der Jahrhundertwende. Brauner Karo-Anzug von Topman. Den krönenden Abschluss der Ballsaison bildet auch heuer wieder der Life Ball im Rathaus. Am 25. Mai wird dieser unter dem Motto "1001 Nacht" stattfinden. Je nach Kartenkategorie kann eine Abendrobe oder ein zum Thema passendes Fantasiekostüm gewählt werden. Diese Kleid von Asos Petite (erhältlich über www.asos.de) erinnert nicht nur an Scheherazade, die Hauptperson des morgenländischen Märchens, sondern dürfte auch gleich beide Karten-Kategorien abdecken. Männer können beispeilsweise als Aladin, Ali Baba oder Dschinn eine märchenhafte Nacht verbringen: Gilet gesehen bei H&M. Hose von Vivienne Westwood, erhältlich über www.asos.de.

         

(KURIER) Erstellt am

Posten

Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?