Aufregung bei Hervé Léger

Vorsitzender Patrick Coudrec gab skandalöses Interview.

Patrick Coudrec hat der Sonntagsausgabe der Daily Mail ein umstrittenes Interview gegeben: "Üppige Frauen mit breiten Hüften und wenig Brust" sollten sich von den rund 2.000 € teuren Kleidern fern halten. Außerdem kommentierte er, dass burschikose Lesben nicht zu der Zielgruppe von Hervés Léger gehören würden. Die Marke selbst und Designer Max Azria (Bild) distanzierten sich sofort von diesen Aussagen: "Die Marke 'Hervé Léger by Max Azria' und seine Tochterfirma, die 'BCBGMAXAZRIA Group' sind schockiert und entsetzt über die Aussagen von Patrick Couderc. Diese Statements reflektieren in keinster Weise die Ideale oder Ansichten beider Firmen und Couderc gehört nicht mehr zur Firma." Die Aussagen könnten bei dem Label trotzdem einen erheblichen Image-Schaden verursachen. Denn die engen Kleider mit Spandex-Einlagen, für die Hervé Léger bekannt ist, wurden in der Vergangenheit mit Vorliebe von kurvigen Damen wie Jennifer Lopez getragen. Weitere Style-News:
Der Personal Shopping Service Outfittery berät ab sofort seine männlichen Kunden auch via WhatsApp. Typische Fragen wie "Was ziehe ich heute an?" oder "Passt das dazu?" beantworten Stylisten nun prompt via Smartphone. Auch Outfits lassen sich via Smartphone bestellen. Gründerin Julia Bösch sagt dazu: „Männer lieben Technik und Effizienz. Deshalb nutzen immer mehr Männer ihr Smartphone zum Shoppen“. Unter dem Motto "Cooling Night" gibt es bei Palmers Nachtwäsche aus kühlendem Stoff für heiße Sommernächte. Außerdem neu im Sortiment: Strümpfe aus speziellen Fasern, welche die natürliche Klimaregulierung der Beine unterstützen. Die Hose, die zwar aussieht wie eine Jeans, sich aber trägt wie eine Jogginghose, ist eine Erfindung des österreichischen Designer-Duos Martin Pichler und Manuel Rauner. Den hohen Tragekomfort erhalten die Verdanyms, die exklusiv in Europa produziert werden, durch einen speziellen Jersey-Denim Stoff. Außerdem sind auffallende Nähte, Futterstoff oder Zipper charakteristisch für die Beinbekleidung von Verdandy. Die Hosen kann man um circa 189€ übers Internet bestellen. Oilily kennt man vorwiegend wegen seiner farbenfrohen Kindermode - es gibt aber auch eine Kollektion für Frauen. Unter dem Motto "little girls grow up" wurde diese jetzt in Amsterdam von Oilily-Kindermodels aus den 80er und 90er Jahren vorgestellt. Kate Moss und Cara Delevingne sind die Gesichter der neuen Herbst/Winter-Kampagne 2015 für Mango. "Wir sind eine tödliche Kombination. Ich bewundere ihre Persönlichkeit und Professionalität, sie ist eine wahre Modeikone", sagte Cara Delevigne über ihre Kampagnenkollegin. Auch für Mario Testino's My Burberry-Duft standen die beiden schon vor der Kamera. Kate Moss war außerdem bereits 2011 und 2012 für das spanische Modelabel verpflichtet. Die Africa Bags von Designerin Vivienne Westwood zählen zu den Klassikern des Labels. Mittlerweile entwarf Westwood die 10. Edition. Gemeinsam mit der „Ethical Fashion Initiative“ entstehen die Taschen mit afrikanischen Einflüssen und charakteristischer Westwood-Ästhetik. Sie werden von Frauen aus Kenia fair und nachhaltig handgefertigt. Westwood: „Es war und es ist noch immer eine so dankbare Erfahrung, die Möglichkeiten zu kennen, die wir Menschen geben können. Und die Africa Bags sind noch immer meine Lieblinge!“ Die britische Sängerin Lily Allen wird das Gesicht der neuen Kampagne von „Vero Moda“. Die dänische Modekette verpflichtete Allen nach den Promi-Testimonials Alexa Chung und Poppy Delevingne. Die Fotos werden im August öffentlich zu sehen sein. Auf einem Bild lehnt sie sich etwa an einen alten Mercedes und trägt eine Boyfriend-Jeans sowie Sneakers und eine Bomberjacke. Die Aufnahmen entstanden in London. Auf Instagram veröffentlichte Rihanna die ersten Bilder ihrer neuen Dior-Kampagne. Die Aufnahmen stammen vom Modefotografen Steven Klein und entstanden im März. Sie zeigen die Sängerin im Halbdunkel. Ort des Shootings war das historische Ambiente des Schloss Versailles bei Paris. Rihanna ist das erste schwarze Model, das für das Modehaus Dior für eine Kampagne auftritt. Der schwedische Textilriese H&M wird im Herbst mit dem Pariser Modehaus Balmain kooperieren. Hinter der Marke steht der junge Designer Olivier Rousteing aus Bordeaux. "Ich möchte meine Generation ansprechen, das ist mein Hauptziel als Designer", sagte Gastdesigner Rousteing (im Bild mit Model Kendall Jenner (links) und Model Jourdan Dunn bei den Billboard Music Awards 2015). "Wir sind begeistert, Balmain als unseren Gastdesigner bei H&M zu haben und für alle eine wirklich mitreißende Erfahrung zu schaffen. Der Mix aus dem Esprit von Haute Couture und tougher Streetwear macht den ganz eigenen Stil von Balmain aus, der opulent und direkt, sinnlich und energetisch zugleich ist", sagt Ann-Sofie Johansson, Creative Advisor bei H&M. Die Kollektion, die in rund 250 Geschäften weltweit sowie online erhältlich ist, umfasst Mode und Accessoires für Damen und für Herren.
Im Bild: Designer Olivier Rousteing mit Justin Bieber Der Pilot und Aeronautik-Freak John Travolta ist bereits seit mehr als zehn Jahren Markenbotschafter für Breitling. In der neuen Werbekampagne für die Luxusuhr wird der Schauspieler mit dem North American X-15 Jet inszeniert. Das raketengetriebene Flugzeug hat in den 1960er Jahren neue Grenzen in der Luftfahrt gesteckt. Geschwindigkeits- und Höhenrekord inklusive. Die Bilder wurden auf der Flugpiste des Mojave Air and Space Port in Kalifornien aufgenommen. Mode-Designer Giorgio Armani (80) hat sich in einem Interview mit Sunday Times Magazine einen Shitstorm eingehandelt. Darin sagt er: "Ein homosexueller Mann ist zu 100 Prozent ein Mann. Er muss sich nicht homosexuell anziehen." Ein Mann müsse ein Mann bleiben. In demselben Interview echauffiert er sich auch über zu muskulöse Männer und über Schönheits-OPs: "Ich mag keine Muskelbuben, die zu viel trainieren." Schönheits-Behandlungen seien außerdem "idiotisch": "Ich bevorzuge es, natürliche Frauen anzusehen. Eine Frau sollte die Courage haben, älter zu werden und nicht verzweifelt versuchen jünger auszusehen als sie ist." Auf ihrer Facebook-Seite zeigt Claudia Effenberg Bilder von ihrer ersten Dirndl-Kollektion. Dabei dürfte die 49-jährige Designerin selbst Hand anlegen - sie hat auch einige Fotos gepostet, bei denen sie bügelt oder an der Nähmaschine sitzt. Bei ihren Designs setzt sie auf frische Pastelltöne mit verspielten Details. Zu den Fotos ihrer ersten Modelle schrieb sie: "Noch sehr viel Arbeit aber es macht so viel Spaß!" Zuvor teilte sie ihren Fans bereits mit, dass sich mit der Dirndl-Kollektion ein Traum für sie erfüllt. Marion Cotillard kreiert mit Chopard ethisch korrekten Schmuck. Die 'The Dark Knight Rises'-Darstellerin entwarf eine Halskette und ein Armband mit Opalen, die aus einem Familienbetrieb in Australien stammen. Sie betonte: "Während des Designens denkt man an die Leute, die in so einer Mine arbeiten. Das verändert die Arbeits-Energie total. Warum sollten diese Traum-Kreationen einen Albtraum für die Minenarbeiter darstellen?" Die 39-Jährige trug schon 2013 beim 'Cannes Film Festival' die 'Chopard Green Carpet Collection'. Einen Film zu ethischer Mode stellt in Cannes heuer Livia Firth vor - sie ist Co-Vorsitzende bei Chopard, Regisseurin und Ehefrau von Schauspieler Colin Firth: 'The True Cost'. Sie erklärte 'WWD': "Es geht um die schnelllebige Mode-Welt. Ich weiß gar nicht, wie ich es höflich ausdrücken soll... nun ja, im Grunde zeigt der Film, dass da alles im Ar*** ist. Es muss sich was ändern und ich möchte Käufer darauf aufmerksam machen, dass sie ihren Konsum bewusster steuern müssen."
  Gemeinsam mit dem Designer Giuseppe Zanotti hat Beyoncé ihre eigene Schuhe entworfen, von denen bisher nur bekannt ist, dass sie High-Heels mit extremem Plateau sein sollen. Zanotti soll vor allem von Beyoncés Visionen beeindruckt gewesen sein, verriet er dem Forbes-Magazin: "Beyoncé hat sehr klare Ideen - sie weiß genau, was sie will... Ich arbeite gerade mit ihrem Stylisten daran, den Schuh fertigzustellen. Beyoncé wird dann sagen, was sie mag und was sie nicht mag. Es wird nur einen Schuh geben." Die 34-jährige Ehefrau von Musikproduzent Jay Z brachte 2004 bereits mit ihrer Mutter Tina Knowles die Ready-to-Wear-Linie 'House of Deréon' heraus. 2006 kreierte sie mit ihrer Schwester Solange dann eine Kindermoden-Linie, die den Namen 'Deréon' trägt. Im Herbst vergangenen Jahres gab die Sängerin bekannt, mit Topshop ihre eigene Sportmarke gründen zu wollen. Im Herbst dieses Jahres sollen die ersten Stücke in die Läden kommen.  Jean-Paul Gaultier (62) kleidet zur Lesben-und Schwulenparade in Brüssel das Manneken Pis ein. Der französische Modeschöpfer sagte nach Angaben der Stadt zu, für die Mini-Bronzestatue eines urinierenden Buben maßgeschneiderte Haute Couture zu entwerfen. Das Meisterstück solle am 30. April der Öffentlichkeit präsentiert werden. Brüssels Gay-Pride-Parade ist am 16. Mai. Das Manneken Pis bekommt öfter anlassgerechte Garderobe verpasst. Gaultier macht immer wieder mit außergewöhnlichen Aktionen und Entwürfen auf sich aufmerksam. Jüngst erschien er ohne Hose zur Cesar-Filmpreisverleihung in Paris. Dort überreichte er in schwarzem Smoking und mit Männer-Strumpfhaltern bekleidet die Trophäe für die besten Kostüme im Film "Saint Laurent" von Bertrand Bonello. Rapper Snoop Dogg auf dem Laufsteg: Der US-Musiker trat am Dienstagabend in erotisch aufgeladener Atmosphäre auf einem Nebenschauplatz der Pariser Pret-a-porter-Woche auf. In dem Schwimmbad Molitor präsentierten Models des Unternehmens Etam Unterwäsche und Badeanzüge, während der Rapper performte. Sein Auftritt in Jeans, blauem T-Shirt und gemusterter Strickjacke machte ihm sichtlich Spaß. Welche Farben gerade angesagt sind, das weiß Rebecca Minkoff am besten. Auch wie sie "gestylt", also lackiert werden sollen, um "in" zu sein. Eine Expertise, die nun der Nagelexperte essie für sein Trend-Knowhow nützt. Es geht darum, Nagellacke mit Must-Have-Charakter zu kreieren und dafür müssen ikonische Farben her. Diese Aufgabe obliegt jetzt Rebecca Minkoff  - sie wird Global Color Designer der Beauty-Marke. Traum Tiara für den Opernball: Wenn es wieder „Alles Walzer“ heißt, verwandelt sich die Staatsoper in ein Tanzparkett. Im Mittelpunkt: die Debütanten und Debütantinnen. Und wie immer die Frage: Was glitzert da am Kopf der jungen Damen? Neben den Kleidern, die von Designern wie Atil Kutoglu stammen (mehr dazu hier), gebührt die modische Aufmerksamkeit einem besonderem Accessoire: dem Diadem. Dieses stammt seit den 50er Jahren aus dem Hause Swarovski. Für die Tiara namens „Swift“ wurde heuer der Schmuckdesigner Shaun Leane engagiert. Ein gefeierter Juwelier, der Kreationen für Stars wie Sarah Jessica Parker, Daphne Guinness oder auch Kate Moss kreiert – heuer legte er für den Opernball Hand an. Heuer spannend - das Opernballplakat. Es zeigt eine Illustration der Künstlerin Kera Till. Eine Ausnahme-Kreative, die nach ihrem Studium der Politikwissenschaften ihre Leidenschaft, die Illustration, zum Beruf machte. Seither überrrascht sie mit diversen Mode- und Kunstkooperationen, wie etwa für Antonia Zander, Vogue, Ladurée, Mercedes Benz oder Hermès. Armani lanciert Runway-Beauty: Make-up, das Backstage bei den Shows kreiert wird, hat Vorbildwirkung. Diese Looks sind es, die später für die Produkt-Lancierungen Stilpate stehen. Doch meist nehmen sie nur Bezug auf das Original. Bei Giorgio Armani Beauty geht man jetzt weiter: Statt sich nur inspirieren zu lassen, kreiert das Haus nun einen eigenen Runway-Look für den Alltag, basierend auf den Farben vom Laufsteg. Kreiert von Linda Cantello, dem International Make-up Artist Giorgio Armani, fungiert der Laufsteg-Look für Sommer 2015 nun als Vorlage für die ersten Armani Runway Produkte. Mit dabei sind in limitierter Version: eine Augen-Gesichtspalette um circa 130 Euro, "Runway Rouge D´Armani Sheers"-Lippenstifte um circa 45 Euro und ein Nagellack um circa 30 Euro. Erhältlich ab 16. Februar bei Douglas, House of Beauty (1010 Wien). Kendall & Kylie für Topshop: Seit Beginn der Woche brodelte die Gerüchteküche um die Jenner-Schwestern Kendall und Kylie (Halbschwestern der Kardashians) . Die beiden Schönheiten sollten nämlich das Gesicht für Topshop werden, so hieß es. Das bestätigte sich nun. Aber nur fast – es kommt nämlich noch viel besser ... Diesem Sommer wirbt Topshop nicht nur mit den beiden, die zwei haben eine exklusive Kollektion für das Kult-Label designt. Und die Inspirationsquelle, das wunderschöne L.A., lässt auf herrliche Mode hoffen ... man darf also gespannt sein. Cara die Wandelbare: Wer dachte, Miss Delevingne hätte damit genug, Lagerfeld-Muse zu sein und mit ihrem Gesicht fast die ganze Modebranche zu pflastern, der irrt. Christopher Bailey schwört auf sie, der Chanel-Maestro sowieso, aber auch die Amerikaner haben an dem britischen Power-Girl Gefallen gefunden – das zeigt die neueste Kampagne aus dem Hause Donna Karan am besten. Oh, it´s a boy! ... Nein, es ist Cara Delevingne, die ab sofort auch für die sportive Linie des amerikanischen Modehauses DKNY vor der Kamera von Gregory Harris steht. Er war es, der die hübschen Model-Jungs (Jackson Hale, Ben Nordberg, Sang Woo Kim, Jeremy Motas) und eben auch Cara in den chicen Suits ablichtete …. Aber auch Binx Walton, Soojoo Park, Chyanna Rogers, Emma Waldo, Vashtie Kola wurden abgelichtet – für die Girls-Kampagne (wie auch für DKNY Jeans). Auch hier durfte die Blondine mit XL-Brauen nicht fehlen. Cara gibt es bei DKNY also im Doppelpack. Fragt man sich nur mehr, wenn die junge Wilde die ganze (Mode-)Welt erobert. (Styling: Jay Massacret, Hari & Make-up: Holli Smith & Yadim) Duftende Faltkunst bei Hermès: Luft und Materie - Duft lässt uns träumen, weckt Erinnerungen und schafft Wohlgefühl. Genau deshalb wird dem Parfum immer schon sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt. Bei Hermès hat das seit vielen Jahren Tradition. Für den Wohnbereich konzipierte man nun eine eigene Linie in Origami-Anmutung. Die Kollektion besteht aus fünf Parfums: den „Rêveries“. Sie sind nicht nur in unterschiedlichen Farben gehalten, sondern erzählen auch fünf verschiedene, olfaktorische Geschichten. „Des pas sur la Neige“ (Werg), „Temps de Pluie“ (Seladon), „Fenêtre Ouverte“ (Lagune), Champ Libre (Schwefel) und „À Cheval“ (Kürbis). Dazu kommen noch drei Objekte, die diese Düfte tragen: ein Origami-Pferd, ein Kieselstein für den Tisch oder die Tasche und eine Kerzenschale in drei Größen. Preise: Kerze ab 150 Euro, Duftkieselsteine 250 Euro, Origamipferde im Set (4 Stück) 62 Euro. Gestaltet und konzipiert wurden diese Ausnahme-Parfums von Céline Ellena, die Nase, und Guillaume Bardet, dem Gestalter der Objekte. Gemeinsam wurde eine Duftkollektion erschaffen, die „Ein Parfum des Inneren“ darstellt, wie die Parfumeurin erklärt. Die „Le Parfum de la maison“ sind ab sofort und exklusiv in Hermès Boutiquen erhältlich. Künstler-Kooperation bei M.A.C. Cosmetics: Die Make-up Spezialisten von M.A.C. Cosmetics sind für ihre außergewöhnlichen Profi-Kreationen bekannt. Mit limitierten Editionen und speziellen Farbkombinationen untermauern sie regelmäßig ihre Rolle als Style-Vorbild. Und das gelingt ihnen derzeit mit der Kollektion "Toledo", gestaltet vom Künstlerehepaar Isabel und Ruben Toledo. Bekannt durch ihre preisgekrönten Modedesigns und Illustrationen bringen sie neuen (Farb-)Schwung in die Make up-Welt von M.A.C. Kunst-Stücke: Neben einer aufregenden Augenpalette, Lippenstiften und Nagellacken, sorgen noch Wimperntuschen in Farben wie "Chlorafill", also einem Lime-Ton, oder Ombre Blushes für den artifiziellen Farbauftrag. Erhältlich sind die kostbaren Kreationen in limitierter Edition ab März. Anthony Vaccarello für Versus Versace: Bereits letzten September zeigte der Kreative seine erste Capsule Collection für Versus Versace bei der New York Fashion Week. Der einmaligen Zusammenarbeit folgt nun eine Daueranstellung. Grund dafür war der Erfolg seiner Kollektion und die "großartige Arbeitsbeziehung", die er mit Donatella Versace pflege. "Ich habe Anthony's Arbeit von seiner ersten Kollektion an verfolgt", sagt die Mode-Erbin. Ab sofort wird der in Brüssel geborene Genius an der Seite von Donatella arbeiten. Alessandro Michele neuer Chefdesigner für Gucci
Bis dato war Alessandro Michele für den Bereich Accessoires bei Gucci verantworlich und "rechte Hand" von Frida Giannini. Jetzt berichten italienische Medien, dass der Designer den renommierten Posten des Chefdesigners übernehmen soll. Hier: Gucci Men's Fall-Winter 2015-2016 Kollektionspräsentation in Mailand. Bereits seit dem Jahr 2002 ist der 42-jährige Römer für das toskanische Modehaus tätig. Nun - nach der erst kürzlich vollzogenen und vorgezogenen Trennung von Designerin Frida Giannini - soll er in ihre Fußstapfen treten. Die finale Berufung des Italieners wurde Mutterkonzern Kering offiziell bestätigt. Couture-Lingerie von Marlies Dekkers Die Dänin Marlies Dekkers wird weltweit für ihre gleichnamigen Unterwäsche-Kollektionen gefeiert. Diesen Erfolgskurs untermauert die Designerin 2015 mit einer Unterwäsche-Couture-Linie. Inspiriert von der indischen Poet-Prinzessin "Mirabai", wird diese Edel-Kreation mit dem klingenden Fabel-Namen versehen und in stark limitierter Auflage, mit circa 400 Teilen, ab 14. Februar erhältlich sein. ... Gespickt mit eleganten Schmucksteinen, -Elementen und in den Farben Nude und Schwarz gehalten, grenzt sich die Luxus-Lingerie ganz bewusst von der übrigen Unterwäsche ab. Die neuen Modelle aus der normalen Linie wird es ab März geben. Sie werden ab sofort unter dem Namen "Signature", also als Extra-Kollektion, geführt. Kate Moss feiert Geburtstag: Sie ist "das Model" unserer Zeit. Ihr Stil ist einzigartig, ihre Attitüde unverblümt und ihr Stil stets heiß begehrt. Seit ihren ersten Model-Auftritten bei Calvin Klein schmückt sie mit ihrem Charakter-Gesicht Jahr für Jahr die schönsten Kampagnen der Welt. Auch am Catwalk läuft die mittlerweile 41-Jährige noch regelmäßig oder kooperiert mit Labels wie Longchamp, wo sie sich als Designerin übt. Denn Kate Moss ist mehr als ein Model – sie ist eine Powerfrau und vor allem eine Marke. Und nicht nur anlässlich ihres Geburtstags, am 16. Jänner, wird dieser Tatsache regelmäßig Tribut gezollt. Aktuell in Berlin .... Hier ist noch bis zum 21. Februar 2015 die Ausstellung "Kate Moss: The Icon" zu sehen. Eine bildhafte Hommage an das Kultmodel und eine schöne Abwechslung an trüben Wintertagen. Wer also in die Trend-Stadt pilgert, sollte sich diese Gelegenheit auf keinen Fall entgehen lassen. Infos unter: www.hiltawsky.com (Galerie Hiltawsky (Tucholskystrasse 41, 10117 Berlin) Briefe von Jackie O "unter dem Hammer": Dieses Wochenende findet in Palm Beach, Florida, eine Versteigerung persönlicher Gegenstände der US-Stil-Ikone Jacqueline Kennedy Onassis (1929-1994) statt. Unter den Hammer kommen etwa Korrespondenzen, die Jacqueline mit Bill Hamilton, dem damaligen Chefdesigner von Carolina Herrera, oder auch mit ihrem Lieblings-Interior-Designer, Keith Langham, führte. Das besondere an der Auktion: Die Briefe zeigen Jackie Kennedy-Onassis von einer sehr privaten Seite. Wie höflich und anerkennend die Witwe des (1963 ermordeten) Präsidenten John F. Kennedy mit ihren Mitmenschen und Angestellten umging, sich sogar mit Botschaften und Postkarten für deren Dienste erkenntlich zeigte, kann man jetzt nachlesen. Abgerundet wird die Auktion mit Fotos des Kennedy-Familienfotografens Bob Davidoff. Marilyn für Max Factor: Einst war sie Norma Jeane, doch dann betrat die Brünette den "Blonde Room" und verließ ihn als Marilyn Monroe wieder. Seither war es Max Factor persönlich, der den Look der platinblonden Ikone mitkreierte. Und genau diese Stil-Synthese geht heute weiter: Max Factor verkündete Marilyn Monroe 2015 nun zur globalen Glamour-Botschafterin. Eine spannende Partnerschaft, die auch Global Creative Design Director Pat McGrath unterstützt. Schließlich ist ihr Look – der dramatische Lidstrich, der schimmernde Teint und rote Lippen – heute angesagter denn je. Wunderbare Wandlung: Norma Jeane (l.) (Credit: Photo Bernard of Hollywood ©2015 Renaissance Road Inc.) erschien nach ihrem Besuch im "Blonde Room" als Marilyn Monroe (Credit: ©2015 Archive Images. MH Greene 2013. J Greene) wieder.

Zusatz Credit: The estate of Marilyn Monroe. LLC© marilynmonroe.com. Anlässlich dieser Style-News ruft Max Factor jetzt zum #GlamJan auf. Ein Hashtag, der Frauen in der ganzen Welt dazu auffordern soll, sich dank glamourösen Make-ups in Ikonen zu verwandeln – wie damals Norma Jeane. Unterstützt wird diese Social Media-Kampagne natürlich von Make up-Ikone Pat McGrath, die ebenso prominente Gesichter und deren Verwandlung mit einem Selfie dokumentiert. Style-News: Justin Bieber in Calvin Klein
Das holländische Topmodel Lara Stone ist bereits ein bekanntes Calvin Klein-Gesicht. Diese Saison posiert sie gemeinsam mit Popstar Justin Bieber in #mycalvins für die neue Kampagne. Ein Medienschlager deluxe, denn nicht nur Stone-Fans kommen hier auf ihre Rechnung, auch die von Justin Bieber ... Doch statt sich über die freizügigen Kampagnen-Bilder des Fotografen-Duos Mert Alas und Marcus Piggott zu freuen, wird böse getwittert - gegen Lara. Denn die schöne Blondine wagt es dem hübschen Sänger nahe zu kommen, zu nahe. Zumindest meinen das manche Fans und antworten auf die Veröffentlichung mit Morddrohungen gegen das Topmodel. Und all das, weil Herr Bieber (einmal hoch offiziell) in seinen "Calvins" posiert. Style-News: It-Girl Alexa Chung designt für Mulberry
Sie gilt als it-Girl und Modespezialistin: Alexa Chung kooperierte schon mit Marken wie Mulberry, die der britischen Mode-Ikone eine Tasche widmeten. Nun legte sie selbst Hand an und designte eine Capsule Collection im für AG Jeans. Doch das war noch nicht alles, womit die zierliche Modeliebhaberin 2015 auftrumpft: Anlässlichlich dieser Kollektion und dem zeitgleichen Launch der "mytheresa.com TUNES"-Serie sang die schöne Britin für den Luxus-Onlinestore mytheresa.com nun den Song "Blue Denim" (im Original von Stievie Nicks) ein. Das modisch-artifizielle Musikvideo dazu - eine sympatisch und neckische Karaoke-Szenerie - wurde dafür von Regisseurin Gia Coppola gedreht. Hier das Video. Minikleider, A-Linien-Röcke und Knöpfe als Hingucker: Alexa Chung liebt die 60er und 70er Jahre. Doch nicht nur die Mode, sondern auch die Ikonen aus dieser Zeit. Deshalb wundert es nicht, dass auch die Jeans-Kollektion an Kreationen à la Brigitte Bardot erinnern. Erhältlich ist die Capsule Collection "Alexa Chung X AG Jeans" ab 15. Jänner auf www.mytheresa.com. Catwoman
Rihanna feiert 2014 nicht nur auf der Musik-Bühne ihre weltweiten Erfolge. Am 16. Dezember gab die Sport- und Lifestylemarke Puma bekannt, sie als neue Markenbotschafterin der "Women's Training"-Linie unter Vertrag genommen zu haben. Die Spannung steigt
Die Mode-Liaison beinhaltet mehr - der singende Superstar soll nämlich auch die Rolle der Kreativdirektorin übernehmen. Mit Jänner 2015 geht man auf Tuchfühlung. Reine Hautsache
Was folgt auf die perfekte Pflege - der richtige Farbauftrag. Genau deshalb nimmt man sich bei Rodial ab sofort auch diesen Bedürfnissen an. Gestartet wird mit der richtigen Vorbereitung, einem Moisturizer, darauf folgt ein Primer, eine Grundierung, sowie Highlights und ein Hauch Farbe zum Abschluss. Die Make-up Must-Haves
Der "Instaglam Airbrush Primer (41,50 Euro) als Make-up Basis, die "Instaglam Skin Tint Capri Foundation" (40,50 Euro), sowie das Kaschiertalent "Instaglam Retouch"-Concealer (28,50 Euro), ... ... weiters wird konturiert und gehighlightet: mit dem "Instaglam Compact Deluxe Contouring Powder" (60,50 Euro), das "Instaglam Compact Deluxe Bronzing Powder" (60,50) bringt den Glow, Unebenheiten werden mit dem "Instaglam Magic Pen Corrector" (28,50 Euro) ausgeglichen und mit dem "Instaglam Compact Deluxe Translucent HD Powder" der Look fixiert. Abschluss der Range macht der "Rodial Smokey Eye Pen" (21,50 Euro) und die"Glamolash Mascara XXL" (30,50 Euro). Alles erhältlich über www.niche-beauty.at. Acht Finalisten kämpfen um den H&M Design Award
Acht Finalisten, Abgänger der führendsten Designschulen weltweit, kämpfen ab sofort um den mit 5000 Euro dotierten H&M Design Award. Der Gewinner wird 2015 bekanntgegeben und von einer Mode-Fachjury unter anderem mit Sängerin Lily Allen, Justin O´Shea (Buying Director bei mytheresa.com) und Ann-Sofie Johansson (Head of Design & New Development H&M) gewählt. Die acht Finalisten sind (v.r.): Andrea Jiapei Li aus China studierte an der Parsons in New York, James Kelly aus Großbritannien absolvierte ein Magisterstudium am Royal College of Art in London, Andreas Eklöf aus Schweden studierte in seiner Heimat an der Swedish School of Textiles, Graham Fan aus Kanada/Hongkong hat machte seinen Magisterabschluss am Central Saint Martins in London ... ... Leonard Kocic aus Serbien/Schweden studierte am Beckmans College of Design in Schweden, Magdalena Brozda aus Polen machte ihren Magisterabschluss an der Geneva University of Art and Design, Ximon Lee aus Hongkong studierte Herrenbekleidung an der Parsons, New York, und Fiona O´Neill aus Irland studiert im Bachelor-Studiengang am Central Saint Martins, London. Bekanntgabe des Gewinners ist am 27. Jänner 2015. Madonna modelt für Versace
Bereits zum vierten Mal präsentiert sich die Queen of Pop in einer Werbekampagne von Versace. 30 Jahre nach ihrem ersten Auftritt für Versace ist Madonna Markenbotschafterin für die Frühjahr/Sommer-Kampagne 2015. In Szene gesetzt wurde sie von Mert Alas & Marcus Piggot. Madonna: "Es ist immer fesselnd, von Kopf bis Fuß in Versace gekleidet zu sein und hautnah Donatella’s impulsive Vorstellungskraft und jene Leidenschaft erleben zu dürfen, mit der sie diese Kollektion kreiert hat." Designerin Donatella Versace zeigt sich ob des Engagements der "Ikone" und ihrer "Freundin" begeistert. Weihnachtspullis für Nerds
Wer noch ein außergewöhnliches Style-Geschenk für Weihnachten sucht: Im deutschen Portal Racheshop kann man Pullis mit "digitalen" Weihnachtsmotiven ordern. Das Besondere: Die Pullis gaukeln vor, dass sich das Motiv bewegt. Wie das geht? Hinter den Motiven verbirgt sich eine Smartphone-Tasche und im Playstore gibt es dazu die passende App. Am Smartphone die App starten und das Handy in eine eingenähte Tasche vom Pulli legen. Und schon staunen die Nerds unterm Weihnachtsbaum. Prabal Gurung taucht in die Farbenwelt von M.A.C
Laut dem Magazin Women's Wear Daily erfüllt sich der Laufsteg-Liebling mit dieser Kollektion einen lang ersehnten Wunsch. Statt Stoff heißt es daher jetzt Make-up, eingekleidet in glanzvolles Edelmetall. Prabal Gurung ist in der Modewelt für seine Glamour-Strategie bekannt. Nun übersetzt er dieses Konzept in Zusammenarbeit mit M.A.C. Cosmetics in die Welt der Make-up-Farben. Teil eins der Kollektion sind drei Lippenstifte (jeweils um 40 Euro) und sowie drei "Lipglasses" (um je 30 Euro) in zart bis kräftigen Beeren-Nuancen. Dann gibt es noch Bronzing-Puder (um 67 Euro) und Pfirsich-Rouge (um 66 Euro) für frische Farbakzente auf den Wangen. Den Abschluss der exklusiven Make-up-Linie machen elegante Lidschatten-Duos (um jeweils 43 Euro), sowie ein Kohl-Kajal und ein "Chromagraphic Pencil" (um je 22 Euro). Erhältlich ist die limitierte Kollektion "M.A.C. & Prabal Gurung" ab sofort auf www.maccosmetics.at. Neuer Designer bei Mulberry 
Als Head Design Director der Leder-Accessoires der französischen It-Marke Céline machte sich Johnny Coca bereits einen Namen. Ende vergangener Woche verkündete Mulberry dann aber den Designer-Wechsel: Der Spanier wird ab Sommer 2015 die kreative Leitung des britischen Luxuslabels übernehmen. Als begehrter Accessoire-Designer steigt jetzt die Spannung, was von dem Kreativen zu erwarten ist. Schließlich sind es auch bei Mulberry die Accessoires, also besser gesagt, die it-Bags, die als Markenzeichen der Brit-Brand für Furore sorgen. Giambattista Valli kooperiert mit M.A.C
Schmückende Sternstunde: 2015 gibt es für das Modehaus Giambattista Valli jeden Grund zu feiern. Neben dem 10-jährigen Firmenjubiläum zelebriert man die Make-up-Kooperation mit M.A.C. Cosmetics. Laufsteg-Liebling: Ergebnis des Kreativ-Kollektivs sind fünf Lippenstifte wie auch ein Gloss in den typischen Valli-Rottönen. Von fruchtigem Blutorange bis hin zu satten Beerenfarben reicht die seidige Farbpalette, die ab Sommer 2015 die schönsten Kussmünder in Szene setzen wird. Neuer Guess Flagship-Store in Wien
November-Neuling: Der neue Guess Flagship-Store lädt ab sofort auf der Mariahilfer Strasse 82, 1070 Wien, zum Shoppen ein. Vom italienischen Architektenbüro Giraldi Associati in Zusammenarbeit mit dem Label gestaltet, gibt es auf den rund 440m² alles, was das Herz begehrt: vom klassischen Guess Denim-Modell bis hin zu chicen Trend-Accessoires für Damen, Herren und Kinder. Fantasy Bra von Victoria's Secret
Adriana Lima und Alessandra Ambrosio präsentierten den neuen Fantasy Bra von Vicotria's Secret. Wert: 1,6 Millionen Euro. Diane von Fürstenberg kleidet Freiheitsstatue ein
Diane von Fürstenberg plant zum Auftakt ihrer neuen Show 'House of DVF' eine ganz besondere Fashion Aktion. Sie will sechs Miniatur-Varianten der Freiheitsstatue mit ihren typischen Wickelkleidern ausstatten und sie an verschiedenen Orten in New York aufstellen. Unter anderem wird man die Skulpturen am Broadway und am Times Square bestaunen können. "Wir werden das It-Girl von New York einkleiden - das einzig wahre, die Freiheitsstatue trägt bald DVF Muster", verkündete die belgisch-amerikanische Designerin. Auf dem Sender E! wird ihre neue Show zu sehen sein, in der sie unter acht Kandidatinnen eine internationale Markenbotschafterin für ihr Luxuslabel sucht. Dior bleibt Marion Cottilard treu
Seit 2008 wirbt Schauspielerin Marion Cottilard für Dior Handtaschen. Wie jetzt bekannt wurde, wird sie auch für die aktuelle Kollektion (Bild) als Testimonial herhalten. Ungewöhnlich, denn die Modebranche sehnt sich immer schneller nach frischen Gesichtern. Dior Chef Raf Simons meint, die französische Schauspielerin habe die Dior DNA quasi in sich. Für die Kleider des französischen Luxuslabels warb zuletzt Jungspund Jennifer Lawrence. Glööckler plant Shop in Wien
2015 soll eine opulente Produktpalette von Harald Glööcklers Designs auch in Österreich erhältlich sein. Der Modeschöpfer reiste am Freitagabend an, um einerseits eine Auszeichnung entgegenzunehmen und sich anderseits nach einem passenden Objekt umzusehen. "Beim Geruch von gebrannten Mandeln und Kaiserschmarrn denke ich an Wien", sagte Glööckler im APA-Gespräch. Er sei oft und gerne hier, nicht nur für den Opernball. "Wien liebt und ich liebe Wien". Naheliegend, hier eine Filiale zu eröffnen: Nächstes Jahr soll es laut Glööckler soweit sein - und "Weniger ist mehr" dürfte auch in diesem Fall nicht das Konzept sein. Großzügigst eingesetzte Strass- und Glitzerelemente gelten als Markenzeichen des Designers, in dessen Kreationen sich unter anderem Schauspielerin Gina Lollobrigida oder Sängerin Chaka Khan gerne zeigen. Chanel-Show in Salzburg
Chanel-Kreativdirektor ist bekannt für seine ausgefallenen und aufwendigen Präsentationen der Pre-Fall-Kollektionen, genannt "Métiers d'Art". Mal schickt er Models als Cowboys in Dallas durch eine Scheune, mal im Tartanmuster durch die schottischen Highlands. 2014 ließ er sich vom Rokoko inspirieren und fand in Salzburg die perfekte Location. Dort wird der Modeschöpfer am 2. Dezmeber ... ... das Schloss Leopoldskron in Anspruch nehmen. Der Palast aus dem 18. Jahrhundert gehörte nach verschiedenen Adelsfamilien im 18. und 19. Jahrhundert zunächst Max Reinhardt, dem Gründer Salzburger Festspiele und befindet heute im offiziellen Besitz einer US-Bildungsorganisation. Ein Teil des Schlosses wird als Hotel mit 12 eleganten Suiten verwendet. Lena Hoschek geht gegen Strache-Posting vor
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache postete auf seinem Facebook-Account ein Bild, auf dem eine junge Frau im Dirndl zu sehen ist, mit dem Satz "Tradition schlägt jeden Trend." Blöd nur, dass das Bild von einem Fotoshooting der österreichischen Designerin Lena Hoschek stammte und diese nicht die Zustimmung gab. Sie forderte die Löschung des Bildes. Nachdem dieser Bitte nicht Folge geleistet wurde, schaltete Hoschek einen Rechtsanwalt ein. Inzwischen ist das Bild nicht mehr auf der Facebook-Seite zu finden. Cara Delevingne nackt im "Allure"-Magazin
Das Ausnahme-Model ließ für das "Allure"-Magazin jetzt alle Hüllen fallen. Nur mit einem Chanel-Parfum in der Hand wurde die 22-Jährige von Mario Testino abgelichtet. Ihr selbst dürfte es so sehr gefallen, das sie das Foto prompt auf Instagram postete. "Victoria's Secret" stoppt in London
Die jedes Jahr heiß ersehnte "Victoria's Secret"-Show findet heuer in London statt. Die sexy Engel werden im November die britische Hauptstadt in Ausnahmezustand versetzen. Übertragen wird das Spektakel am 9. Dezember auf CBS. Cara liebt Speck
Model Cara Delevingne hat ein neues Tattoo. Das Wort "Bacon" auf ihrer Fußsohle soll wohl ihre Liebe zu Speck verdeutlichen. Anna Wintour: 200.000 Dollar Taschengeld für Klamotten
Die wichtigste Person der Modewelt, Vogue-Chefin Anna Wintour, muss und ist immer top gekleidet. Damit ihr das leichter fällt bekommt die 62-Jährige vom Condé Nast Verlag 200.000 Dollar (ca. 150.000 Euro) im Jahr Taschengeld, berichtet die New York Times. Ein wahrer Traumjob also! Tom Ford bestreitet Ice Bucket Challenge
Der Designer war von Victoria Beckham nominiert worden. Die Challenge bleibt in Fashion-Kreisen: Ford nominierte seine Designer-Kollegen Nicolas Ghesquière und Hedi Slimane. Hier geht's zum Video. Conchita zieht sich für Lagerfeld aus
Die Dragqueen mausert sich zur Modeikone: Nachdem sie für Gaultier über den Laufsteg stöckelte, ließ sie sich jetzt von Karl Lagerfeld ablichten - teilweise in Strapsen und mit glamourösen Locken. Carine Roitfeld hatte die beiden zusammengeführt. Conchitas Resumée: "Oh Gott, ich liebe Karl!" North modelt
Nort West, Tochter von Kim Kardashian & Kanye West, modelt zum ersten Mal für Chanel in einem Fotobuch. Keine Geringere als Carine Roitfeld hat die Einjährige für dieses Bild gestylt. Zur Chanel Tasche gibt's Diamantohringe für North ... wer's mag ... Hermès' neue Designerin für Damenmode
Nadège Vanhee-Cybulski wird künfitg im Hause Hermès die Prêt-à-porter-Kollektion für Damen designen. Die 36-jährige Französin war von 2005 bis 2008 Mitglied des Ateliers von Maison Martin Margiela, arbeitete bis 2011 bei Céline und bis März 2014 bei The Row. Nadège Vanhee-Cybulski wird ihre erste Damen Prêt-à-porter Kollektion für Hermès im März 2015 präsentieren. US-Moderiese Gap kommt nach Österreich
Im Oktober wagt eine weitere internationale Modekette den Schritt auf den österreichischen Markt: Der US-Konzern Gap eröffnet über den Franchise-Partner Gottex eine Filiale im Wiener Donauzentrum. Der Gap-Store soll das gesamte Sortiment anbieten. Schwarzenegger-Spross modelt für Tom Ford
Arnold Schwarzeneggers Sohn Patrick (20) ist neuerdings in der Brillen-Kampagne von Tom Ford an der Seite von Gigi Hadid zu sehen. Der Pizza-Restaurant-Besitzer macht also auch ohne nackten Oberkörper was her. Kristen Stewart ließ Haare
Die Schauspielerin erschien bei der Chanel-Haute-Couture-Show in Paris mit einem frechen Kurzhaarschnitt. Die Kupferfarbe trägt die Twilight-Darstellerin schon länger. Dolce & Gabbana designte Magnum-Eis
Das italienische Duo hat für Magnum ein ganz besonderes Eis inklusive Packung zum 25. Geburtstag designt: Vanillie-Eis gespickt mit Bits aus dunkler Schokolade und Pistazienstückchen, umhüllt von weißer Schokolade. Eine Kreation, die nicht in den Handel kommt, es aber in ganz kleiner Auflage in der MAGNUM Lounge beim Filmfestival am Wiener Rathausplatz (ab Donnerstag 3.7. um 17.00 Uhr) geben wird. Pippa Middleton hat weißes Brautjungfern-Kleid noch im Kasten
Die 30-Jährige hat ihr Kleid von der Hochzeit ihrer Schwester Kate mit Prinz William immer noch zu Hause. Im Interview mit dem US-Sender NBC sagte sie, dass sie es sicher einmal ihren - noch ungeborenen - Kindern zeigen werde, wenn diese danach fragten. Das figurschmeichelnde Kleid hatte Pippa bei der Hochzeit ihrer Schwester auf einen Schlag berühmt gemacht. Im Interview nannte sie das riesige Interesse "peinlich". Das Kleid habe einfach nur zum Gefolge ihrer Schwester passen sollen. Julian Assange wird jetzt Model
Der Wikileaks-Gründer wird im September sein Model-Debüt geben. Assange, der nach wie vor in der Botschaft Ecuadors in London festsitzt, soll in Ben Westwoods Show eine von  Clint Eastwood inspirierte Kreation präsentieren. Maxima sorgt mit Fascinator für Verwunderung
Die niederländische Königin Maxima hat Modefans verblüfft. Beim Staatsbesuch des Königspaares in Polen trat die 43-jährige Argentinierin am Dienstag mit einer minimalistischen Kopfdekoration auf. Auf Twitter reagierten Niederländer ratlos. Die Drähte dieses "Fascinator" erinnerten so manchen an Schneckenfühler oder Spionage-Antennen. (Noch merkwürdigere Kopfbedeckungen gab es bei Pferderennen in Ascot zu sehen.) Tarnjacke gegen digitalen Datenklau
Gläserne Bürger, adé: Mit diesem Mantel kann man seine Daten künftig geheim halten. Immer mehr Firmen bedienen sich der Daten, die unsere Telefone aussenden. Der „Jammer Coat“ aus der Firma COOP HIMMELB(L)AU kann das nun verhindern. Metallene Fasern, verarbeitet im Mantel, sollen verhindern, dass Radiowellen eindringen und wichtige Daten austreten können. Kleiner Nachteil: Man hat auch keinen Empfang mehr... Jean-Paul Gaultier liebt Frühstück im Bett
"Ich mag es, früh aufzuwachen und gemütlich im Bett zu frühstücken, dabei schaue ich im Fernsehen die Nachrichten", sagte der französische Designer dem Magazin "Schöner Wohnen". Das Schlafzimmer sei der Lieblingsraum in seiner neuen Wohnung in Paris. Der Designer entwirft nicht nur Mode, sondern auch Wohnaccessoires: "Ich kann nur designen und anziehen - Menschen, Möbelstücke oder Räume. Für mich gibt es da keinen Unterschied." Ralph Lauren von Wissenschaftsorganisation ausgezeichnet
Die US-Wissenschaftsorganisation "Smithsonian Institution" zeichnete Ralph Lauren mit ihrer wichtigsten Gedenkmedaille aus. Der Designer hatte 13 Millionen Dollar (9,6 Millionen Euro) für die Restaurierung unter anderem des "Star-Spangled Banners", einer der ersten US-Flaggen überwiesen. "Er musste sich nicht engagieren", sagte die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton in der Laudatio, "aber er verstand, dass Zurückgeben ein Teil davon ist, Amerikaner zu sein." New Balance verklagt Karl Lagerfeld
Der US-Sportartikelhersteller New Balance verklagte die Firma Karl Lagerfeld Anfang Juni wegen eines Schuhs seiner Modelinie. Man wolle damit das geistige Eigentum, das typische Schuhdesign, schützen. Nach Informationen des US-Promiportals "TMZ.com" geht es um einen Buchstaben auf den Schuhen. Tiberius entwarf Durex-Kostüme für den Life Ball
Auch 2014 ist Durex einer der offizieller Partner des Life Balls, am 31. Mai. In Kostümen, die vom erfolgreichen österreichischen Modelabel Tiberius angefertigt wurden, schickt der weltweit führende Kondomhersteller drei Botschafter für Safer Sex in die Nacht. Models zeigen Bademode auf einem "Kanal-Catwalk"
Mit einer nassen Idee macht die Bademoden-Marke Gottex auf sich aufmerksam: Models präsentieren die Bikinis und Badeanzüge im Rahmen des World Fashion Festivals in Amsterdam auf einem fahrenden Boot. Nachwuchsdesigner Tim Labenda entwirft für Zalando
Mit der Capsule Collection „Tim Labenda for Zalando“ präsentiert der Berliner Onlinehändler das Ergebnis der inzwischen vierten Designerkooperation. Zalando arbeitet zum ersten Mal mit einem deutschen Jungdesigner zusammen. Die 10-teilige Damenkollektion wird ab 1. September 2014 exklusiv auf www.zalando.at/premium erhältlich sein. Poppy Delevingne shoppt in Wien
Das britische Model Poppy Delevingne, besser bekannt als  große Schwester des omnipräsenten Supermodels Cara Delevingne, kommt nach Wien. Die 27-Jährige ist Stargast der Vienna Fashion Night, die am 12. Juni stattfinden wird. Delevingne wurde erst kürzlich für die amerikanische Vogue und Vanity Fair abgelichtet und ist Markenbotschafterin für Louis Vuitton und Chanel. Tommy Hilfiger darf seine Weisheit teilen
Der amerikanische Modeschöpfer Tommy Hilfiger ist der neue Schirmherr des Nachwuchsawards "Designer for Tomorrow 2014" von Peek & Cloppenburg. Über den Zeitraum eines Jahres wird er das Programm begleiten und aufstrebenden Nachwuchsdesignern mit seiner Expertise aus über 30 Jahren Modeerfahrung zur Seite stehen. Audrey Hepburns Hut für 32.000 Euro versteigert
Ein olivgrünes Hütchen der 1993 gestorbenen Schauspielerin Audrey Hepburn ist in Los Angeles von dem Auktionshaus Bonhams für 33.166 Euro versteigert worden. Hepburn trug die aus Samt und Seide gefertigte und mit türkisen Perlen und Quasten verzierte Kopfbedeckung bei einem Fotoshooting für die Modezeitschrift Vogue im Jahr 1964. Maybelline Jade wird zu Maybelline New York
Für alle die sich derzeit vor den Kosmetikregalen in Drogeriemärkten wundern: Seit Januar 2014 ist Maybelline losgelöst von Jade und wurde in Maybelline New York umbenannt. Der Fokus liegt auf der Trend-Expertise aus New York City, die es jeder Frau ermöglichen soll, innovative und bezahlbare Kosmetik zu erwerben und ein Stück New Yorker Lebensgefühl in ihren Alltag zu integrieren. Designerfirma La Hong insolvent
Die vom austro-vietnamesischen Modeschöpfer Nhut La Hong mitbegründete Designerfirma ist zahlungsunfähig. Der Insolvenzantrag liegt bei Gericht, verlautete am Montag von Gläubigerschützern (AKV) und von der Gesellschaft. Zur Höhe der Schulden und Zahlungsausstände gab es noch keine Angaben. Den Insolvenzantrag nannte das Management als "unausweichlich". Denkbar sei, zu einem späteren Antrag ein Sanierungsverfahren zu beantragen. Jil Sander hat wieder einen Kreativchef
Das Label Jil Sander hat endlich wieder einen Kreativchef. Rodolfo Paglialunga wird der Nachfolger von Jil Sander. Die Designerin hatte kurz vor ihrem 70. Geburtstag am 27. November 2013 verkündet, ihr gleichnamiges Label wieder zu verlassen. Seit Februar 2012 war sie dort nach zwölfjähriger Pause erneut als Kreativchefin tätig. Paglialunga, der vorher für Prada und Vionnet arbeitete, wird im September seine erste Kollektion für Jil Sander präsentieren. Palmers bringt Bikini-Innovation auf den Markt
Patschnasse Bikini-Oberteile gehören endlich der Vergangenheit an: Palmers setzt in seiner neuen Kollektion wasserabweisende Paddings - Einlagen in den Oberteilen - mit neuartiger Nanostruktur ein. So trocknet das Oberteil in Windeseile. Beckham wirbt für Badehosen
David Beckham kann gar nicht genug davon bekommen, seinen gestählten Körper zu zeigen. Jetzt wirbt das Fußballidol auch noch für die Männer-Bademode-Linie von H&M. Für das schwedische Modeunternehmen entwirft er bereits regekmäßig Unterwäschekollektionen und posiert natürlich selbst darin. Die Bademode ist ab 22. Mai erhältlich. Pharrell Williams designt für Adidas
Der Sänger und Geschäftsmann Pharrell Williams hat einen neuen dicken Fisch an Land gezogen: Der 40-Jährige entwirft für "Adidas Originals" eine Kollektion, die im Sommer auf den Markt kommen soll. Das erste Werbevideo gibt es hier. Bei den Podukten wird außerdem ein bionisches Garn (hergestellt aus Plastikmüll) von Williams Firma Bionic eingesetzt. Marios Schwab für Swarovski 
Der Austro-griechische Designer Marios Schwab gibt für den Kristallhersteller Swarovski ein "Heimspiel". Der Kreativdirektor des US-Labels Halston wird die Schaufenster-Kuben von Swarovski Wien (Eröffnung 9. April) und die "Wunderkammer" von Swarovski Innsbruck (10. April) in Szene setzen. Seine Installationen folgen auf Werke von Hutdesigner Philip Treacy und Künstlerin Hilda Hellström. Filius de Lacroix gestaltete Hermès-Schaufenster
Metamorphose ist nicht nur das Jahresthema 2014, sondern zugleich Teil eines jeden Métiers bei Hermès. Diese Verwandlung ist bis Ende April 2014 dank dem österreichischen Papierkünstler Filius de Lacroix in den Schaufenstern der Wiener Hermès Boutique am Graben 22 zu sehen: Hier wird die Metamorphose von Holz zu Papier in Form eines Papierbaums dargestellt. Wien bekommt endlich Victoria's Secret Store - mit einer kleinen Tücke
Der erste Victoria's Secret Store und dann das: Das erste österreichische Geschäft eröffnet am Wiener Flughafen, wie aus einer Stellenausschreibung der Firma "Agora Trading" auf der Flughafen-Website hervorgeht. Zum Shoppen braucht man also ein Flugticket. Karl Lagerfeld wird Hotel-Designer
Der Modeschöpfer will ein komplettes Hotel gestalten. Ein Casino-Betreiber in Macao (China) stellte Pläne vor, wonach Lagerfeld ein 270-Zimmer-Hotel in einem 20-stöckigen Hochhaus entwerfen soll, Eröffnungstermin ist 2017. "Ein ganzes Hotel, gestaltet von mir. Das ist das erste Mal für mich!", so Lagerfeld stolz über das Projekt. Das Hotel soll Teil eines Vergnügungsviertels mit mehreren Hotels, Sterne-Restaurants und einer Einkaufszeile werden. Nike bringt 2015 Marty McFlys Schuhe auf den Markt
Nike will 2015 Marty McFlys Schuhe aus "Zurück in die Zukunft", die sogenannten Power Laces, auf den Markt bringen. Dies plauderte jetzt Chef-Designer Tinker Hatfield im Rahmen des Jordan Brand’s Flight Lab in New Orleans aus. Der Maestro als Miniatur zum Mitnehmen
Karl Lagerfeld  (80) freut sich nach seiner  Fendi-Show gemeinsam mit  Supermodel Cara Delevinge (21) über die neue "Karl-Puppe". Zara & Co. verzichten auf echte Pelz
Die spanische Inditex-Gruppe, zu der die großen Modemarken Zara und Massimo Dutti gehören, ist dem "Fur Free Retailer"-Programm (FFR) beigetreten. Das Unternehmen habe sich verpflichtet, in seinen Filialen und Online-Shops zu 100 Prozent auf Echtpelz zu verzichten, teilte die Tierschutzorganisation Vier Pfoten am Donnerstag in Wien mit. Mehr als 300 Unternehmen seien dem Programm bereits beigetreten, darunter H&M, American Apparel, Esprit und Zero. Miley Cyrus wird für Vogue zu Marilyn Monroe
Starfotograf Mario Testino inszenierte für die März-Ausgabe der deutschen Vogue Sängerin Miley Cyrus als Marilyn Monroe mit blonden Locken und wenig Kleidung. Mini-Verbot für Herzogin Catherine
Bisher hieß es in den britischen Medien: "Kurz, kürzer – Kate". Die britische Königin hat Kate vorgeschlagen, auf Miniröcke zu verzichten und die Haarpracht zusammenknoten. Im Frühjahr bricht sie mit Prinz William zu einer offiziellen Reise nach Australien und Neuseeland auf. Im Tross des jungen Paares wird sich auch die persönliche Stylistin von Elizabeth II. befinden, die über Rocklängen und Frisuren wachen soll. Die 61-jährige Angela Kelly aus Liverpool kleidet die Königin seit mehr als 20 Jahren ein und gilt als eine der engsten Vertrauten der 87-jährigen Monarchin. Vor zwei Jahren war Kate auf dem Flughafen von Calgary in Kanada unköniglich aufgefallen. Der Wind blies unter ihr gelbes Kleid und legte die Unterwäsche bloß. Was die anwesenden Soldaten der Ehrenkompanie offensichtlich irritierte. Miley Cyrus ist Marc Jacobs-Testimonal
Marc Jacobs hat in den letzten Monaten keinen Hehl daraus gemacht, dass er Miley Cyrus Style und Attitüde toll findet. Für seine neue Kampagne setzt er die junge Skandal-Göre nun sogar als sein Testimonal ein. David Sims hat die Werbesujets fotografiert. Jacobs über die Bilder: "Wir wollten einen Strand mit Mädchen, die düster und grüblerisch wirken. Wir dachten, dass es cool sei, wenn das Miley wäre zusammen mit zwei Mädels, die ihre Freundinnen sein könnten." Außergewöhnliche Kampagne von Diesel
Auf dem neuen Werbeplakat von Diesel zeigt sich die Bloggerin und Mode-Redakteurin Jillian Mercado. Wegen  Muskeldystrophie sitzt sie im Rollstuhl. Das Model Elliott Sailors ist eigentlich eine Frau, gibt sich aber hier als Mann. Die neue Serie "Rebooot" von Diesel zeigt "echte Menschen", keine profesionellen Models und erhält dadurch viel Aufmerksamkeit. Jerry Hall ist das Gesicht der Vienna Awards 2014
Topmodel Jerry Hall wird in der neuen Kampagne für die Vienna Awards of Fashion & Lifestyle zur KÖNIGIN DER NACHT aus Wolfgang Amadeus Mozarts "Die Zauberflöte". Damit wird die Tradition der Vienna Awards fortgesetzt, die jede Kampagne einem typisch österreichischen Motiv widmen. "Ich liebe Österreich. Deswegen freut es mich umso mehr die 'Königin der Nacht' darstellen zu dürfen", erzählt Jerry Hall. Victoria Beckham eröffnete ihren ersten Store
Nach einer zwei Jahre langen Suche wurde Modeschöpferin Victoria Beckham endlich fündig: Diese Woche eröffnete die 39-Jährige ihren ersten Store in London - genauer gesagt an der Dover Street 36. Converse bringt Black Sabbath-Sneakers auf den Markt
Bei der "Chuck Taylor All Star"-Kollektion von Converse, die im Frühjahr auf den Markt kommt, sind auf den Sneakers neben dem Konterfei der Metal-Band rund um Ozzy Osbourne, auch die Cover von vier der wichtiges Sabbath-Alben zu bewundern, darunter "Paranoid". Black Sabbath kommt außerdem im Juni zum Nova Rock nach Österreich. Stella McCartney wettert gegen Modeindustrie
Designerin Stella McCartney (42) findet die Modeindustrie "einfach nur altmodisch". Immer noch stehe zum Beispiel Leder für Luxus, sagte McCartney dem Magazin Stern - sie finde dies falsch. "Sobald Sie die Geschäfte großer Luxusmarken betreten, werden Sie regelrecht einer Gehirnwäsche unterzogen. Sie kommen rein, sehen ein oder zwei halb leere Kleiderständer und dann nur noch Ledertaschen." Die meisten Luxushäuser verkauften kaum mehr Kleidung, sondern lenkten das Interesse gezielt auf andere Produkte. "Ihr Überleben hängt an den Accessoires." Sie selbst lasse Schuhe aus biologisch abbaubarem Lederimitat oder Brillengestelle aus Rizinussamen-Öl und Zucker herstellen. Amber Valletta ist das neue H&M-Gesicht
H&M setzt sein Engagement für nachhaltigere Mode mit zwei neuen Kollektionen – Conscious und Conscious Exclusive – fort, die ab 10. April 2014 in den H&M-Stores erhältlich sein werden. Supermodel Amber Valletta leiht beiden Kollektionen ihr Gesicht. Märchenhaftes Kleid um mehr als 123.000 Euro versteigert
Ein märchenhaftes Ballkleid der verstorbenen Prinzessin Diana (1961-1997) ist in London für 102.000 Pfund (123.322,45 Euro) versteigert worden. Der Schätzpreis des Auktionshauses "Kerry Taylor Auctions" hatte zwischen 50.000 und 80.000 Pfund gelegen. Die edle Robe gehe an ein Museum im Ausland, sagte Auktionatorin Kerry Taylor. Mehr Details wollte sie nicht verraten. "Es ist ein schönes Kleid, das von einer schönen Frau getragen wurde. Es hat es verdient, so gut verkauft zu werden." Das schulterfreie, weiße Abendkleid, das Diana oft und bei verschiedenen Anlässen getragen hatte, ist mit goldenen Pailletten, Kristallen und Perlen geschmückt. Entworfen wurde es von David und Elizabeth Emanuel. Fendi sorgt im römischen Rocco Forte Hotel de Russie für Weihnachtsstimmung
Inspiriert von seinem neuesten Konzept der "Bag Bugs" hat das italienische Luxuslabel Fendi einen fünf Meter hohen Weihnachtsbaum auf der Piazzetta Valadier des Hotel de Russie gestaltet. Der Weihnachtsbaum wurde mit farbenfrohen quirligen Minimonstern aus Plexiglas, den „Bag Bugs”, dekoriert. Außerdem entwarf FENDI die weihnachtliche Innendekoration des Hotels. Lady Gaga erweitert Garderobe mit "fliegendem Kleid"
Zum Verkaufsstart ihres neuen Albums "ARTPOP" hat sich Lady Gaga wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen: Die exzentrische Popdiva erschien in einem "fliegenden Kleid" in New York. Vor Journalisten zwängte sich die 27-Jährige in die von "TechHaus - Studio XO" entworfene futuristische Vorrichtung eines femininen Körpers namens "Volantis" und stieg in die Luft. Der 11. November solle eine Gelegenheit "für uns alle" sein, "unseren Geist zu öffnen und eine brandneue Zukunft der Kommunikation, Technologie und visuellen Kunst zu entwerfen", erklärte Lady Gaga. Blake Lively ist neue L'Oréal Paris Marken-Botschafterin
Die 26-Jährige hat seit ihrer Rolle in "Gossip Girl" schon so einige Jobs als Testimonial abgestaubt und bekam von Christian Louboutin sogar einen eigenen Schuh gewidmet. Jetzt ist Lively sogar neue Marken-Botschafterin von L'Oréal Paris. Jil Sander verlässt schon wieder Jil Sander
Bereits zum dritten Mal verlässt die Modeschöpferin das nach ihr benannte Label. Sie würde aus "persönlichen Gründen" gehen, gab das Unternehmen mit Sitz in Mailand am Donnerstag bekannt. Wer ihr nachfolgt ist noch offen. Erst im Februar 2012 war Jil Sander als Kreativdirektorin zurückgekehrt. Gaultier will mehr Mode für ältere Menschen machen
"Ich liebe es, mich mit älteren Menschen zu umgeben und ihnen zuzuhören", sagte Jean Paul Gaultier am Mittwoch in New York bei der Vorbesichtigung einer Ausstellung über seine Mode im Brooklyn Museum. "Ich habe schon oft Models in meinen Runway-Shows gehabt, die älter als 75 Jahre sind, und sie waren toll und sehr sexy. Ich möchte mehr Kleider für diese Menschen machen." Kate Moss als Modejournalistin bei der Vogue
Dutzende Male war sie auf dem Titel der Zeitschrift: Kate Moss wechselt die Seiten und arbeitet jetzt für die britische Ausgabe der Vogue. Sie werde schreiben und produzieren, ihre erste Geschichte soll im Frühjahr 2014 erscheinen. Kate werde im Team "mit anpacken" und genau wie jede andere Modejournalistin mit den Stylisten, Fotografen und Models zusammenarbeiten. Moss war seit März 1993 insgesamt 33 Mal auf dem Cover der britischen Vogue. "Es ist aufregend, ihr ohne Zweifel brillantes Gefühl für Stil, ihr tiefgehendes Wissen über Mode und ihren Sinn dafür, was ein wundervolles Bild ausmacht, auf den Seiten der britischen Vogue zu sehen", erklärte Chefredakteurin Alexandra Shulman. Winter-Looks von alessandro auf vente-privee.com günstig erstehen
Ab dem 23. Oktober gibt es bei vente-privee.com Kosmetikprodukte der Premiummarke alessandro um 55 Prozent günstiger. Die Auswahl reicht von Nagellacken, über Liplinern, pflegenden Lippenstiften bis hin zu Hand-, Fuß- und Body-Lotions. Superdry eröffnete Wien-Shop
Das britische Label Superdry ist jetzt, neben dem Shop in der SCS, auch im Donau Zentrum vertreten. Auf rund 220 m2 präsentiert die Marke hippe und urbane Mode wie Sweats, Shirts, Polos und Rugbys, die mit aufwändigen Badges und Applikationen besetzt sind. Anna Wintour streicht Mileys' Vogue-Cover
Angeblich hätte Miley Cyrus vom Vogue-Cover der Dezember-Ausgabe lächeln sollen. Laut Medien hat dies nach Mileys Nackt-Eskapaden Chefredakteurin Anna Wintour doch verhindert. Campbell setzt sich für mehr dunkelhäutige Models ein
Model Naomi Campbell wünscht sich mehr farbige Frauen auf dem Laufsteg. In ihrer großen Model-Zeit in den 1980er- und 1990er-Jahren habe es mehr schwarze Models gegeben - heute würden sie von der Modebranche marginalisiert, beklagte sie im Guardian. "Ich tue, was ich kann, um mich für sie einzusetzen", betonte Campbell. "Aber es ist enttäuschend." Michael Kors geehrt
Gelungener Auftakt für Michael Kors: Der US-Designer hat kurz vor Beginn der New Yorker Fashion Week einen begehrten Modepreis erhalten. Der 54-Jährige ist mit dem "Couture Council Award for Artistry of Fashion" ausgezeichnet worden.
  Kors habe mit seinem "außergewöhnlichen Talent" eine internationale Marke aufgebaut, die die Essenz des zeitgenössischen US-Designs verkörpere. Unter den Gästen der feierlichen Verleihungsgala waren unter anderem das Model Karolina Kurkova, die Schauspielerin Hilary Swank und Vogue-Chefin Anna Wintour. Karl Lagerfeld eröffnet Shops in München
Star-Designer Karl Lagerfeld eröffnet am Mittwochabend in München gleich zwei Shops. Im "Lagerfeld" gibt es künftig formelle Männermode, im "Karl Lagerfeld" Kleidung und Accessoires für Männer und Frauen - und das alles "etwas jünger, rockiger", wie eine Sprecherin sagte. Im Juni hatte Lagerfeld bereits sein erstes deutsches Geschäft in Berlin eröffnet, in Paris können Mode-Fans schon seit März dieses Jahres direkt beim Modezar einkaufen. Galleria Campari zu Gast in Wien
Im Jahr 2010 eröffnete die "Galleria Campari" in Mailand. Jetzt ging die Ausstellung auf Tour - und zwar nach Wien. Zu diesem Anlass fertigte Eva Poleschinski eigens vier rote Roben an. Die "Galleria Campari on Tour" wird vom 27.8.2013 bis zum 1.9.2013 im Museumsquartiers gastieren. Manolo Blahnik mag Birkenstocks
Der 70-Jährige Schuhdesigner findet Birkenstock-Schuhe "toll". "Man muss natürlich etwas Leichtes dazu tragen, ein Fähnchen". Pirelli-Kalender feiert 50. Geburtstag mit Topmodels
Der berühmteste Kalender der Welt feiert 2014 seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass posierte das Who is who der Topmodels für den italienischen Reifenhersteller Pirelli: Alessandra Ambrosio, Helena Christensen, Karolina Kurkova, Alek Wer, Miranda Kerr und Isabeli Fontana (v.l.n.r.). Carmen Dell'Orefice posierte für den Haute Couture Austria Award
Das älteste Model der Welt wurde für die Kampagne des diesjährigen Haute Couture Austria Award (27. September 2013), vom New Yorker Star-Fotografen Fadil Berisha, fotografiert. Die 82-jährige Stilikone glänzte beim Shooting in
traumhaft schönen Roben der Finalisten. Lagerfeld möchte Merkel-Stylist sein
Der Modeschöpfer Karl Lagerfeld hätte nichts dagegen, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stilistisch zu beraten. "Frau Merkel müsste etwas für ihre speziellen Proportionen maßanfertigen lassen", so der Modezar. "Aber sie will ja keine Ratschläge, habe ich gehört", sagte der in Paris arbeitende Deutsche dem Magazin Focus.  Beim Besuch von US-Präsident Barack Obama in Berlin habe die CDU-Politikerin "leider" eine "Extrem-Schlaghose" getragen: "Die Proportionen waren schlecht, der Schnitt ebenfalls. Zu lang war die Hose auch." Wenn die deutsche Regierungschefin ihn um Rat fragen würde, würde Lagerfeld nicht Nein sagen: "Aber sie hat ja keine Zeit, um nach Paris zu kommen." Und wenn sie Frankreichs Präsident Francois Hollande in Paris besuche, "ist sie wohl voll beschäftigt". Elvis-Enkelin in Dessous
US-Schauspielerin Riley Keough (links), Enkelin von Elvis und Tochter von Lisa Marie Presley (rechts) zeigt für die Dessous-Linie „Lacies“ aus dem australischen Modehaus „Bonds“ verführerische Lingerie. Uma Thurman als Star des Campari Kalenders 2014
Uma Thurman ist der Star des Campari Kalenders 2014 mit dem Titel "Worldwide Celebrations". Die Bilder wurden von dem angesehenen Modefotografen Koto Bolofo geschossen. Jeder Monat befasst sich mit einem einzigartigen Fest aus einer Reihe verschiedener Kulturkreise. Thurman tritt in die Fußstapfen von u.a. Salma Hayek, Eva Mendes, Jessica Alba, Milla Jovovich und Penelope Cruz (Bild). Sie kommentierte ihre Mitwirkung am Kalender 2014: "Ich bin besonders von dem diesjährigen Thema beeindruckt, denn dadurch kann ich mich gemeinsam mit Campari-Liebhabern auf eine weltweite Entdeckungsreise in Sachen Stil und Leidenschaft begeben." Miley Cyrus für guten Zweck nackt auf T-Shirt 
Miley Cyrus (20) hat für eine Kampagne gegen Hautkrebs die Hüllen fallen lassen. Splitternackt posierte die Schauspielerin und Sängerin für eine Aktion des Modeschöpfers Marc Jacobs, der den Verkaufserlös einem Krebsforschungsinstitut zukommen lässt. Der Designer Jacobs konnte in den vergangenen Jahren schon andere Stars für die Aktion zum Schutz gegen Hautkrebs gewinnen. Unter anderem ließen Heidi Klum, Miranda Kerr, Naomi Campbell und Bar Refaeli die Hüllen fallen. Traumpaar wirbt für Burberry
Schauspielerin Sienna Miller und ihr Freund Tom Sturridge wurden von Star-Fotograf Mario Testino für die „Burberry Kisses“-Kampagne in Szene gesetzt. „Das waren Aufnahmen voller Liebe“, schwärmt Kreativdirektor Bailey. Kate Upton modelt für Accessorize
Kate Upton, das laut US–Vogue Chefin Anna Wintour "heißeste Model auf Erden!", ziert die Spring/Summer 2013 Kampagne von Accessorize. 20 Monate Haft für Dolce und Gabbana 
Im Steuerverfahren gegen die italienischen Modemacher Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind die beiden Designer zu 20 Monaten Haft verurteilt worden. Die müssen hinzu dem italienischen Fiskus eine Entschädigung von 500.000 Euro zahlen. Die Mailänder Staatsanwaltschaft hatte für die beiden Modepäpste zweieinhalb Jahre Haft beantragt. Die Modemacher waren beschuldigt worden, durch Geschäfte über eine Tarnfirma Steuern in Höhe von rund einer Milliarde Euro hinterzogen zu haben. Desigual rockte Wien erstmals mit Seminaked Party
Am 20. Juni stand eine Riesenschlange  Halbnackter vor dem DESIGUAL-Flagshipstore auf der Wiener Mariahilfer Straße. Aber nicht einfach so: Die ersten 100 - nur in Unterwäsche - wurden von dem spanischen Modelabel komplett neu eingekleidet. Desigual lädt zur Seminaked Party
Das spanische Modelabel Desigual feiert das Semesterende  ein ungewöhnliches Event: Unter dem Motto „Zieh Dich aus, wir ziehen Dich an!“ werden Fashionistas und Modebegeisterte aufgerufen sich am 20.6., um 9 Uhr, halbnackt – sprich in Unterwäsche - vor dem Shop auf der Mariahilfer Straße zu versammeln. Die ersten 100 werden komplett eingekleidet, alle anderen dürfen sich über einen Rabatt freuen. Die wahrscheinlich größte Lederhose der Welt
In Neumarkt a.d. Ybbs (Bezirk Melk) ist die "wahrscheinlich größte Lederhose der Welt" entstanden. Die Krachlederne ist 5,30 Meter lang, 50 Kilo schwer und hat einen Bundumfang von 8,50 Metern. Die Hose aus Kuhleder wird erst am 13. Juli beim Zeller Trachtenseefest und dann in der Salzburger Bergwelt zu sehen sein. Schneider Roman Artmüller wich für die fünf Tage Arbeit in den hauseigenen Garten aus. Hilfe bekam der gelernte Säckler und Kürschner von seiner Partnerin Cornelia Langthaler und seinem Vater Curt Artmüller. Pattinson ist neues Dior-Gesicht
Der Twilight-Star wirbt mit seinem Gesicht für den den Duft "Dior Homme". Der Name der neuen Werbelinie spielt mit dem Vampir-Image des sexy Schauspielers: "1.000 Lives". Christoph Waltz als Topmodel
Zahlreiche Schauspieler standen bereits für Prada vor der Kamera: Jetzt konnte das italienische Mode-Label neben dem zweifachen Oscarpreisträger Christoph Waltz auch Ben Whishaw und Ezra Miller als Aushängeschild der neuen Kampagne gewinnen. Erstmals willigte der Österreicher ein, als Model zu posieren. Jason Wu geht zu Hugo Boss 
Der New Yorker Modedesigner wird von Mitte Juni an als Kreativdirektor die Frauenmode und die Accessoirekollektion von Hugo Boss verantworten. Seine eigene Kollektion werde Jason Wu aber weiterführen. Der 30-Jährige hat beide Roben von Michelle Obama für die beiden Amtseinführungen ihres Mannes entworfen. Charity-Konzert von Gucci
Sie ließen die Stimmen für Mädchen und Frauen so laut werden, dass sie nicht mehr ignoriert werden können: Beyoncé, Madonna und viele mehr ließen bei dem globalen Konzert THE SOUND OF CHANGE LIVE in London ihre Stimmen erklingen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der von Gucci lancierten Initiative CHIME FOR CHANGE statt, die der Zusammenführung, Vereinigung und Stärkung der Stimmen, die sich für Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt einsetzen, dient. Im Bild: Die Mitbegründerinnen Salma Hayek, Frida Giannini, Beyonce. Mehr dazu hier. Tally Weijl eröffnete ersten Flagship Store in Wien
Das schweizer Textilunternehmen lud Mitte Mai zur Eröffnung seines ersten internationalen Flagship Stores. Für Stimmung in dem Laden an der Mariahilfer Straße sorgte DJane Pixie Geldolf. Youtube-Star P'trique heizte den Gästen bei der Afterparty im Camera Club ein. Kirchgrabner kleidet Life Ball-Debütanten ein
Der österreichische Modeschöpfer Thomas Kirchgrabner verwandelt die 200 Life Ball-Debütanten heuer in orientalischen Sklaven mit Turban und Swarovski-Steinen am Kopf. H&M Home erstmals in Österreich
Jetzt ist die H&M Home-Kollektion erstmals auch in einem österreichsichen Store erhältlich - und zwar auf der Mariahilfer Straße 53, 1060 Wien.
(KURIER, apa / ege, mich) Erstellt am

Posten

Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?