Zur mobilen Ansicht wechseln »
Außerordentlich temperamentvoll ist der Dreier-Hybrid von BMW unterwegs. Kein Wunder, steckt in ihm doch das gleiche Hybridsystem wie im Fünfer
Außerordentlich temperamentvoll ist der Dreier-Hybrid von BMW unterwegs. Kein Wunder, steckt in ihm doch das gleiche Hybridsystem wie im Fünfer - Foto: Andrusio Michael

Letztes Update am 15.01.2013, 10:41

Eigentlich bin ich ganz anders .... Ein zusätzlicher E-Antrieb macht Freude, aber aus einem Kraftbullen keine Ziege.

Der Dreier von BMW hat einen vollwertigen Hybridantrieb, noch dazu den gleichen wie der Fünfer, aber schon nach wenigen Metern stellt er klar: Spritsparen, gemeinhin Hauptmerkmal von Hybridautos, steht hier nicht im Vordergrund. Frei nach dem Spruch von Ödön von Horvath: „Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.“

Kraftlackel

Die Gründe dafür sind schnell erklärt: Ein Twin-Power-Turbo-Reihensechszylinder mit Benzindirekteinspritzung und voll variabler Ventilsteuerung mit 306 PS und 400 Nm, dazu ein E-Motor mit 55 PS und das alles in einem Auto der unteren Mittelklasse sind wahrlich keine Sparvariante. Der Active Hybrid 3 ist von BMW auch gar nicht als Verbrauchskünstler für Europa geplant, sondern für Märkte, wo Diesel keine Rolle spielt, wie China und die USA.


BMW 3er hybrid…
Das Sportlenkrad ist Teil der Luxury Line. - Foto: Andrusio Michael

In Europa werden wohl eher jene zum Dreier-Hybrid greifen, die einen Muskelprotz, aber getarnt, wollen. Denn mit der Kombination von Benzin- und E-Antrieb lässt sich durchaus was fürs grüne Gewissen tun. Trotz einer Gesamtleistung von 340 PS und sehr ansprechenden Fahrleistungen ist der Bayer abseits des Stadtverkehrs mit 7,5 bis 8,5 Liter im Schnitt zu bewegen, im urbanen Stop-and-go-Verkehr sind’s schnell mehr als 10 Liter.

BMW 3er hybrid…
Die Verbrauchsanzeige beweist die Gültigkeit der Physik. - Foto: Andrusio Michael

Die Spriteinsparung durch Bremsenergierückgewinnung ist trotz des Hybridsystems begrenzt, ebenso die elektrische Reichweite. Grund: Die Lithium-Ionen-Akkus speichern maximal 1,35 kWh, davon sind nur 675 Wh nutzbar. Außerdem beträgt das Leergewicht 1655 kg. Damit bringt das Hybridsystem ein Mehrgewicht von 135 kg.

Dennoch schlägt der DreierHybrid punkto elektrischer Reichweite mit in der Praxis bis zu 3 km die Kollegen von Toyota und Lexus um rund 2 km. Anders als diese hat der BMW aber keinen eigenen Knopf für den rein elektrischen Betrieb (bis 75 km/h), stattdessen muss dieser über die Funktion „Eco Pro“ angewählt werden. Von den japanischen Hybriden unterscheidet den BMW-Hybrid auch die Segelfunktion, die laut Werk bis 160 km/h möglich ist und den Motor im Schubbetrieb abkoppelt. Natürlich verfügt der Dreier-Hybrid auch über Start-Stopp, das Mitbewerber aber nach wie vor harmonischer hinbekommen. Lästig ist nach wie vor die auch im Dreier-Hybrid sich nur sehr spät abschaltende Rückfahrkamera.

BMW 3er hybrid…
Der Laderaum bleibt trotz Hybridsystem fast ident. - Foto: Andrusio Michael

Punkto Nutzbarkeit fordert der Hybridantrieb neben dem Zusatzgewicht wenig Tribut: Allein das Ladevolumen sinkt um 90 Liter gegenüber der normalen Limousine, die Rückenlehnen bleiben umklappbar.

Die Verarbeitung entsprach dem Preis. An Extras hatte das Testmodell etwa das Österreich-Paket Plus, Luxury-Line-Accessoires sowie ein Komfort- und Sicht-Paket.


Technische Daten

BMW Active Hybrid 3

Antrieb: Vollhybrid mit R6, Benzindirekteinspritzer, 24 V, 2979 , Twin-Power-Turbo, voll variable Ventilsteuerung. E-Antrieb mit Synchronmotor (in Automatik integriert), Lithium-Ionen-Akkus (1,35 kWh), Bordspannung 14 und 317 V, Heckantrieb, 8-Gang-Automatik. 0–100 in 5,3 sec, Spitze 250 km/h, Euro 5.

Benziner: 306 PS/225 kW

E-Motor: 55 PS/40 kW

Gesamtleistung: 340 PS/250 kW

maximales Drehmoment: 450 Nm

Fahrwerk: Doppelquerlenker-Vorderachse, Mehrlenker-Hinterachse, vier belüftete Scheibenbremsen, ABS, Stabilitätssystem DSC. Bremsenergierückgewinnung, elektromechanische Servolenkung.

Maße (L x B x H): 4624 x 1811 x 1429 mm

Wendekreis: 11,3 mRadstand: 2810 mmBremsweg warm:* 35,7 mBremsweg kalt:* 35,8 m

Kofferraum: 390 l Zuladung: 530 kg Gesamtgewicht: 2185 kg Tankinhalt: 57 l

Normverbrauch: Gesamtsystem 5,9  l/100 km139 g/km CO²

Testverbrauch: Hybridmodus/Gesamtsystem 7,8 l/100 kmE-Reichweite ca. 2,5 km

Preis: 55.550 €

Preis Testwagen:73.025 €

Motorbezogene Versicherungssteuer: 1326,60 €

(kurier) Erstellt am 15.01.2013, 10:41


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!