Die Stars der Autoshow in Detroit

A model walks ahead as the Lincoln MKC Concept veh
Foto: Reuters/JAMES FASSINGER

Vom kompakten Mercedes CLA über einen Elektro-Cadillac bis zur Corvette Nr.7: Die neuen Modelle aus Detroit zum Durchklicken.

Die Show in Detroit ist die erste große Automesse des Jahres. Für die US-Hersteller ist es ein Highlight, aber auch die japanischen und europäischen Autobauer rücken hier ihre neuen Modelle ins Rampenlicht.

Während Chrysler mit Jeep den Evergreen Grand Cherokee modernisiert, glänzt General Motors mit der neuen Corvette-Generation, die gegen Jahresende in Österreich zu haben sein wird.

Mercedes zeigt den CLA und die überarbeitete E-Klasse, VW einen Vorboten des XL-Tiguan. Und Honda kündigt mit der Studie Urban SUV Concept ein kompaktes SUV an, das bereits nächstes Jahr zu kaufen sein soll.

Außerdem finden Sie auf KURIER.at mehr Informationen über das Autojahr 2013.

www.naias.com

Vor allem die amerikanischen Hersteller (im Bild ein neues SUV von Lincoln) präsentieren sich in Detroit. Chevrolet zeigt die neue Corvette Stingray. Markantes Heck mit vier Auspuffendrohren. Der 6,2-l-V8-Motor leistet 455 PS. Auf 100 km/h beschleunigt der US-Sportwagen in unter 4 Sekunden. Die Corvette führt wieder den Beinamen Stingray in der Bezeichnung. Cockpit nach Sportwagen-Art, es gibt auch dezentere Farben. Es ist die siebente Corvette-Generation, das erste Modell wurde vor genau 60 Jahren präsentiert. Cadillac ELR: Coupe mit Elektroantrieb und Range Extender. Technisch ist der Cadillac mit dem Chevrolet Volt bzw. Opel Ampera verwandt. Nobles Interieur nach Cadillac-Art. Bei Jeep wird der mit einem moderneren Outfit versehene Grand Cherokee präsentiert. Bei uns wird der Jeep Grand Cherokee noch vor dem Sommer erwartet. Dazu gibt es bei Jeep einen überarbeiteten Compass. Honda Urban SUV Concept: Noch eine Studie, aber das Serienmodell soll 2014 kommen. Der Honda basiert auf einer neuen Plattform für Kleinwagen und Kompaktmodelle. Toyota zeigt den Corolla Furia Concept. Dass die kompakte Limousine später auch bei uns verkauft wird, ist aber eher unwahrscheinlich. Bei Lexus wird die neue IS-Generation präsentiert - die sportliche Limousine wird als Vollhybrid angeboten. Eine neue Sportlimousine zeigt auch Infiniti mit dem Q50. Dank der Partnerschaft mit Red Bull Racing hat Sebastian Vettel an der Fahrwerksabstimmung mitgearbeitet. Analog zum Bentely Continental GT Speed Coupe reichen die Briten nun die entsprechende Cabrioversion nach. Mercedes-Boss Zetsche mit der überarbeiteten E-Klasse. In Detroit wird von Mercedes auch der neue CLA präsentiert. Sportlich gehaltenes Interieur im CLA. Hyundai HCD14 luxury concept: Studie eines großen Luxusautos von Hyundai. Der Hyundai folgt der Linie eines viertürigen Coupes. Die Studie gibt einen Ausblick auf die nächste Generation der (bei uns nicht erhältlichen) Genesis Limousine. Dr. Ulrich Hackenberg von Volkswagen fährt das Cross Blue concept SUV auf die Bühne. Die Studie gilt als Vorbote einer XL-Version des Tiguan. Maserati enthüllt die neue Generation der Luxuslimousine Quattroporte. Honda bringt neben dem kleinen SUV auch die Studie des Nachfolgemodells für den NSX mit nach Detroit. Das Serienmodell wird später in den USA (Ohio) produziert. Wie sein Vorgänger bekommt der NSX einen V6-Mittelmotor. Eine Studie ist der Nissan Resonance, er gibt einen Ausblick auf das künftige Nissan-Design. Der Nissan soll eine Kreuzung aus SUV und Van darstellen, zudem könnte der nächste Murano so aussehen. Ein kompaktes Raumauto ist dagegen der Nissan Versa Note. Mit dem Model X will Tesla bei den SUV mitmischen (ab 2014). Besonderheit des Tesla ist das Türkonzept mit einer Mischung aus konventionellen Türen und Flügeltüren. Was wäre eine Autoshow in den USA ohne Pickup: Ford gibt mit dem Atlas concept pickup einen Ausblick auf den nächsten F-150.
Videos

2014 Chevrolet Corvette Stingray, Honda Urban SUV Concept

Honda Urban SUV Concept

(Kurier) Erstellt am

Posten

Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?