Zur mobilen Ansicht wechseln »

Schütze
(23.11. bis 21.12.)
Jahreshoroskop
2016

Sonnenseiten: Optimistisch, erfüllt, glücklich, tolerant, großzügig, begeisterungsfähig, philosophisch, wissensdurstig, weltgewandt

Schattenseiten: Unzufrieden, großspurig, überheblich, neunmalklug

Großzügigkeit, Lebensfreude und der zuversichtliche Blick auf die Zukunft zeichnet das Tierkreiszeichen Schütze aus. Er braucht etwas, das seinem Leben Sinn gibt, eine Vision, die er begeistert verbreiten kann, denn der Mensch lebt nicht von Brot allein …

Erfolg
2016 lässt der Erfolg ein wenig auf sich warten. Sie haben unter Umständen das Gefühl, auf der Stelle zu treten, denn Saturn wird sich auch 2016 in Ihrem Zeichen aufhalten. Saturn gilt oft als Schreckgespenst und "Bösewicht". Das ist natürlich so nicht richtig. Dass er zu diesem Ruf kam, liegt eher daran, dass er Konsequenz, Verantwortung und Mühe auf seine Fahnen geschrieben hat. Versteht man Saturn als Einschränkung und Struktur und Ihr Zeichen als Wachstum und Fülle, so müssen Sie 2016 Tugenden wie Bescheidenheit und Geduld entwickeln um weiterzukommen. Das sind nicht unbedingt Ihre stärksten Seiten. Von Natur aus spontan und anspruchsvoll, hassen Sie es, in der Warteschleife darben zu müssen. Es zeigt sich auch, inwieweit Ihre Ideale realitätstauglich sind. Dies betrifft vor allem die Schützen, die zwischen 26.11. und 10.12. geboren sind. Sie kommen 2016 auf den „Prüfstand“.

Konkrete Konzepte und überprüfbare Leistungen sind 2016 jene Faktoren, mit denen Sie Pluspunkte einheimsen können. Mit Optionen und einem „Vielleicht“ ernten Sie nur misstrauische Blicke.
Halten Sie durch, denn ab September wird sich dank Jupiter Ihre Mühe lohnen, sei es durch mehr Stabilität im Job, mehr Respekt seitens der Chefetage oder mehr Verantwortung im Job, die sich auch finanziell zu Buche schlagen kann.

Auch alle anderen Schützen sind gut beraten, Ihre Vorhaben auf ein solides Fundament zu stellen. Nur was „Hand und Fuß“ hat, wird 2016 Aussicht auf Erfolg haben, zumal Neptun allfällige Fluchttendenzen verstärkt und so manchem Schützen Sand in die Augen streuen kann. Wer nicht zu Illusionen und Selbsttäuschungen neigt, spürt vielleicht eine nicht zu benennende Sehnsucht, eine innere Unzufriedenheit oder den Wunsch, der harten Realität zu entfliehen.

Liebe
Versprechen Sie 2016 nichts, was Sie nicht halten können. Ihr Schatz hat nichts übrig für Schönfärberei. Er will wissen, woran er ist. Wenn Sie nicht erkennen, was Sie wollen, dann hilft eine gesunde Distanz. Sie können die Dinge dann durch die „Vogelperspektive“ betrachten, was eine objektivere Sichtweise erlaubt.
Diese distanzierte und abstrakte Betrachtungsweise ermöglicht einen völlig anderen Blickwinkel bei Beziehungsfragen und deckt allfällige Wunschvorstellungen und Illusionen auf. Wenn es gelingt, Abstand zu gewinnen, lässt sich der Kern einer Sache besser erkennen. Zukünftige Entwicklungen können besser abgeschätzt werden und Entscheidungen fallen dadurch leichter. Auf diese Art ist beispielsweise das Risiko gering, einen Frosch zu küssen oder sein Herz an die falsche Person zu verschenken. Denn bei emotional aufgeladenen Fragen ist es besonders leicht, sich begeistert zu vorschnellen Entscheidungen hinreißen zu lassen, zumal Neptun den klaren Verstand vernebelt. Vieles erscheint wunderbar und wer ohnehin die Neigung hat, sich die Dinge schönzudenken, ist nun besonders gefährdet, sich etwas vorzumachen oder sich in eine unrealistische Traumwelt zu flüchten, wo unangenehme Dinge einfach ausgeblendet werden. Das funktioniert aber nur kurze Zeit. Saturn weckt Sie mitunter unsanft aus Ihren süßen Träumen.

Wer bereits gebunden ist, könnte vieles für selbstverständlich halten, was Ihre Partnerin oder Ihr Partner für Sie tut. Besonders zum Jahresbeginn können Sie sich erkenntlich zeigen.

2016 ist ein gutes Jahr um sich selbst und anderen etwas Gutes zu tun. Auch für romantische Inszenierungen ist dieses Jahr ideal, da die Fantasie nun besonders lebhaft ist. 1. bis 23. Januar (Venus im Schützen)

Wohlbefinden
Bauen Sie gezielt Ihre Kraftressourcen aus, denn Sie werden bis Herbst ziemlich beansprucht. Wenn Sie es gewohnt sind, frisch drauflos zu handeln und voller Begeisterung vorwärts zu stürmen, so werden Sie feststellen, dass Ihnen schnell der Atem ausgeht. Überhaupt dürfte Ihr Energiepegel bis Herbst eher niedrig sein. Ausdauersportarten eignen sich 2016 am besten dazu, Ihre körperliche Kondition zu verbessern. Auch
Rücken, Hüften und Gelenke sind weniger belastbar. Spezielle Gymnastik zur Stärkung der skelettnahen Muskulatur wäre ein guter Begleiter durch dieses Jahr, um Problemen gezielt vorzubeugen.

Durch Saturn in Ihrem Zeichen gehen viele Dinge einfach langsamer, das kann sich natürlich auf das Gemüt schlagen. Wenn Ihre Stimmung durchhängt, lassen Sie sich nicht gehen. Gönnen Sie sich immer wieder Zeiten der inneren Einkehr. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gefühle und Interessen und definieren Sie Etappenziele, dann geht es Ihnen gleich viel besser. Sie können sich auch mit einem sinnstiftenden Hobby oder kurzen Städtetrips auf andere Gedanken bringen. Ein Tapetenwechsel kann oft wahre Wunder wirken.

Von 7.3. - 26.5.2016 steigt Ihre Energiekurve an, Sie sind leistungsfähig und können dann einiges aufholen. Die Motivation, ein Trainingsprogramm zu absolvieren, steigt und auch sonst dürfte alles im grünen Bereich sein.

Auch im August und im September sind Sie dick da. Einem Abenteuerurlaub würde aus kosmischer Sicht nichts im Wege stehen. Auch beim Campen mit Familie und Freunden dürften Sie aufleben. Im Oktober sinkt Ihr Energiepegel ein wenig ab, da sollten Sie sich öfter Ruhepausen gönnen und der genießerischen Seite Ihres Wesens mehr Raum geben. Im November können Sie neue Kräfte mobilisieren und einen sehenswerten Endspurt hinlegen.


Bitte Javascript aktivieren!