Hier gibt's die teuerste Pasta der Welt

Und wetten, dass wenigstens einer von den Serviceleuten russisch spricht!

In Apulien kostet ein Teller Pasta sagen wir um die 4 Euro, in einem Lokal im Big Apple muss man für die teuerste Pasta der Welt sagenhafte 2.000 $ kalkulieren.

Dafür gibt es dann im schicken BiCE-Restaurant statt banaler Pomodori auch kiloweise Hummer, Bio-Gemüse  und vor allem mehrere Zentimeter schwarze Trüffel (die teuersten dieser Farbe kommen aus dem französischen Perigord).

Was den Teller Pasta aber wirklich teuer macht, ist der Teller selbst. Der ist nämlich aus Gold und designed von Gianni Versace. Damit die Gäste nicht hungrig nach Hause müssen, ist im Preis noch eine Reihe von Mini-Gängen und eine Weinbegleitung inkludiert.

Wobei manche Gäste vielleicht ohnehin eher auf Wodka bestehen.

(Kurier / Karl Kasper) Erstellt am

Posten

Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?