Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kurier Fotowettbewerb 2014
Foto: Kurier

Letztes Update am 20.09.2012, 15:06

Am Herd mit Susanne Zimmel. Als "Frau Ziii" veröffentlicht sie ihre kulinarischen Erfahrungen, Geschichten und Rezepte im Internet. Eine Jury hat sie zur Gewinnerin des AMA-Foodblogawards gekürt.

Kurier
Foto: Kurier

Sie kennen den Namen Susanne Zimmel  nicht? Bis vor ein paar Tagen ging es mir genauso. Heute weiß ich: Sie stammt aus Oberösterreich, lebt in Mödling, ist verheiratet, 45 Jahre alt, Mutter einer 15-jährigen Tochter. Und: Sie ist eine von unzähligen "FoodbloggerInnen", die ihre kulinarischen Erfahrungen via Intrernet mit aller Welt teilen. Einfach so, aus Spaß. "Irgendwann nervt man Familie und Freunde mit dem Gerede übers Essen." Vor eineinhalb Jahren begann sie deshalb zu bloggen und war froh, Leute zu haben, mit denen sie sich austauschen konnte. Dann entwickelte das Ganze Eigendynamik. Immer mehr Zugriffe auf ihre Seite. Suchtfaktor. Da kam der von der AMA im Sommer ausgeschriebene Award gerade recht. Prompt ging sie als klare Siegerin hervor.


Kurier
Foto: Kurier

Die Entscheidung, was sie diesmal kochen sollte, fiel ihr nicht leicht. Fischcarpaccio wäre auch in Frage gekommen. Das würde sie öfters machen, ginge es nur nach ihr. Aber das Kind! Nach Emmas Geburt trat der große Kochfrust ein. Kochen, was allen schmeckt, war ab da gefragt. Mit so einem Gemüsetopf haben alle ihre Freud’. "Das ist unser typisches Wochenend-Essen." Gemacht wird’s am Freitag, dann steht’s im Kühlschrank und wird nach und nach weniger. "Man schmeißt einfach alles rein, was man daheim hat." Selbst ist sie aber doch ein bisschen wählerisch. Melanzani und Paradeiser bleiben im üppigen Korb, den sie aus dem Ökogarten Mödling mitgebracht hat. Übers Reden ist der wärmende, nährende Eintopf fertig geworden. "Essen macht schon happy."

Gemüsetopf mit Ripperl

Kurier
Foto: Kurier

1 Stange Lauch

5 Karotten, 1 Kohlrabi

15 Mini-Erdäpfel

1 kleiner Zeller

1 kleiner Fenchel

5 Minizucchini

etwas Broccoli

2 Liter Hühnersuppe

Petersilie

1 kg geselchte Ripperln

eine Handvoll Rollgerstl

Salz, Öl

Gemüse putzen und in große Stücke schneiden. Erdäpfel ganz lassen. Zuerst Lauch in Öl anschwitzen, dann nach­einander Karotten, Kohlrabi, Zeller, Fenchel und Erdäpfel dazugeben. Rollgerstl einrühren, kurz mitschwitzen, mit der Suppe aufgießen. Fleisch in einzelne Ripperln schneiden, dazu­geben, alles zusammen ca. 30 Minuten köcheln lassen. Dann Zucchini und Broccoli dazu, 10 Minuten weiter­kochen. Abschmecken, mit Dill- und Fenchelgrün bzw. -blüten anrichten.

Weiterführende Links

(kurier/Heidi Strobl, Alexander Rabl) Erstellt am 20.09.2012, 06:41

Stichworte:



Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!