Fang das Licht - Ujemi svetlobo

lampen
Foto: HTL Ferlach Jugendliche beider Schulen mit einem der gemeinsamen Prototypen

Jugendliche einer Schule aus dem Kärntner Ferlach und dem slowenischen Ljubljana entwarfen spannende Lampen.

Acht verschiedene, spannende Lampen sind bei einem grenzüberschreitenden Projekt zweier Designschulen entstanden. Mehrere Woche lang haben Jugendliche der EUREGIO HTBLVA Ferlach (Kärnten) und deren Partnerschule für Design und Fotografie aus Ljubljana/Slowenien gemeinsam an Entwürfen gearbeitet.

Die 3. Klasse Industriedesign aus Kärnten und jene der Partnerschule in Slowenien haben als ersten Schritt gemeinsam in zwei Tagen an einer interessanten Aufgabenstellung in Ljubljana gearbeitet: Das vergangene Jahr 2015 wurde als das internationale Jahr des Lichtes bezeichnet. Die Projektidee sah vor, dass die Schüler_innen in acht Gruppen gemeinsam an Entwürfen eines innovativen Lampenschirms arbeiten.

lampen Foto: HTL Ferlach Jeder Gruppe wurde eine „nackte“ Lampe zur Verfügung gestellt, damit das praktische Arbeiten, Experimentieren und Probieren erleichtert werden konnte. Als Anregung für das neue Design sollten Natur, verschiedene Materialien und Formen dienen. Die Gruppen haben gemeinsam die Grundidee der gemeinsamen Lampe bearbeitet und Ideen und Scribbles zu Papier gebracht. Nach den zwei Arbeitstagen in Slowenien wurden die Ideen in den jeweiligen Schulen ausgearbeitet, finalisiert und auch Protoypen gebaut. Kommuniziert wurde zusätzlich über whatsapp, Facebook und extra eingerichtet Chatplattformen, um den Austausch und Arbeitsfortschritt unkompliziert und zeitgemäß voranzubringen.

Nun gab es im Rahmen des Info-Tages an der Ferlacher Schule eine feierliche Präsentation der acht entworfenen Lampenschirme. Zusätzlich zur Lampe wurden auch die Konzepte und Ideen der jungen Designer_innen vorgestellt.

www.htl-ferlach.at

www.ssof.si

lampen Foto: HTL Ferlach lampen Foto: HTL Ferlach lampen Foto: HTL Ferlach
 

(kiku / kiku-heinz) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?