Zur mobilen Ansicht wechseln »
KURIER Romy 2014
Wasser marsch! Bei einem Deichkind-Konzert bleibt das Publikum in den vordersten Reihen nicht trocken.
Wasser marsch! Bei einem Deichkind-Konzert bleibt das Publikum in den vordersten Reihen nicht trocken. - Foto: Nikolaus Brade aus Deichkind, copyright Gestalten 2013

Letztes Update am 07.02.2013, 06:55

Eine Prise Mythos. Die Hamburger Band ist bei ihren Konzerten kaum zu bremsen. Ein Bildband dokumentiert nun die berauschende Energie der durchgeknallten Truppe.

Deine Eltern sind auf einem Tennisturnier. Du machst eine Party, wie nett von Dir." So beginnt Deichkinds Partykracher "Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)". Wer das Buch "Deichkind: Eine Prise Mythos" durchblättert, kann sich ein gutes Bild davon machen, was bei einem Deichkind-Konzert so los ist: Die Spaßtruppe aus Hamburg reitet mit einem Gummiboot über Menschenhände, reicht den Fans in den ersten Reihen einen Gartenschlauch, aus dem dann Bier, Wein oder was auch immer fließt. Im Hintergrund explodieren Confetti-Bomben, ziehen dichte Rauchschwaden auf und wird in Punkto Pyrotechnik vieles geboten. Musik gibt es auch: Die Vorschlaghammer-Beats und hyperventilierende Synthesizersounds kommen aus dem Verborgenen. Darüber rappen die sechs Bandmitglieder sozialkritische Texte und Parolen, die sich auch auf T-Shirts gut machen würden: Bück! Dich! Hoch!

(KURIER) Erstellt am 07.02.2013, 06:55


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!