Zur mobilen Ansicht wechseln »
Abräumer des Abends im Wiener Konzerthaus: Mariusz Jan Demner holte gleich drei Preise ab
Abräumer des Abends im Wiener Konzerthaus: Mariusz Jan Demner holte gleich drei Preise ab - Foto: RGE-PRESS/ECKHARTER /Eckharter Rainer

Letztes Update am 07.03.2013, 13:58

Beste Werbesujets mit dem Adgar prämiert. Bei den vom VÖZ vergebenen Werbepreisen Adgar räumten Demner, Merlicek & Bergmann ab. OMV ist Printwerber des Jahres.

In unserer schnelllebigen und hektischen Gesellschaft sind die ruhigen Minuten des Zeitungslesens für die Werbewirtschaft Gold wert", ist VÖZ-Präsident Thomas Kralinger überzeugt. Diese Ansicht dürfte auch die OMV teilen, die am Donnerstagabend bei der Adgar-Gala vom Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) zum Printwerber des Jahres gekürt wurde. Mit dem Adgar werden jährlich die besten Werbesujets des Jahres ausgezeichnet.

Abräumer

Abräumer des Abends war Demner, Merlicek & Bergmann, der auch die Kategorie Handel mit dem Sujet "Langweilig" für den Kunden XXXLutz/Mömax gewann. Den Adgar in der Kategorie Dienstleistungen gab es für die Anzeige "Ich bin noch da!" der Agentur Publicis Group Austria für die Generali Versicherung. In der Kategorie Social Advertising überzeugten gleich zwei Agenturen: McCann Wien mit ihrem Sujet " Stopp Spekulation!" für den Kunden Caritas Österreich und Demner, Merlicek & Bergmann für den Kunden look twice - rediscovering european muslims mit dem Suejt „Look twice!“. Das Sujet "Vatertag" für den Kunden Stiegl von der Agentur Demner, Merlicek & Bergmann errang den Sieg in der Kategorie Konsum- und Luxusgüter und die Agentur Jung von Matt/Donau gewann mit dem Sujet "Rückfahrkamera" für den Kunden Mercedes Benz Österreich die Kategorie Auto und Motor.

Als Best Young Team 2013 ging das Duo Michael Wittmann und Stefan Kopinits von der Agentur Wien Nord im Wettbewerb mit 100 heimischen Jungkreativen hervor. Den Sonderpreis für den "Kreativen Einsatz von Onlinewerbung“ gewann die Werbeagentur Draftfcb Partners mit einem interaktiven Online-Werbemittel für den Kunden EVN. Für den kreativen Einsatz von Printwerbung wurde die Agentur Havas Worldwide Wien für den Kunden Peugeot Austria ausgezeichnet.

Papier als Trägermedium

19. ÖSTERREICHISCHE MEDIENTAGE IN WIEN: KRALINGER
VÖZ-Präsident und KURIER-Geschäftsführer Thomas Kralinger - Foto: APA/HERBERT NEUBAUER
Papier sei nach wie vor das wichtigste Trägermedium für Werbung in Österreich, zeigte sich VÖZ-Präsident Kralinger bei seiner Ansprache überzeugt. Und die Qualität der Inhalte von Kaufzeitungen binde die Leser auch im Web, wie eine Studie der „Aegis Media“ belege. "Jeder zweite regelmäßige Kaufzeitungsleser besucht regelmäßig das Online-Portal seiner Zeitung. Bei den Gratis-Zeitungen sind es gerade einmal 19 Prozent." Die im VÖZ vereinigten Zeitungen müssten sich daher in den nächsten Jahren "bei allem Kostendruck zu einem qualitativen Anspruch bekennen und in diesem Marktumfeld fair miteinander umgehen. Mit Preisdumping ist niemanden gedient", so Kralinger. Die Politik forderte der VÖZ-Präsident erneut zur Reform des Urheberrechts auf.

(APA/tem) Erstellt am 07.03.2013, 19:30

Stichworte:


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!