Zur mobilen Ansicht wechseln »
Der erfolgreichste Regisseur Hollywoods: 14 seiner Filme spielten in den USA mehr als 100 Millionen Dollar ein (inflationsbereinigt sogar 18). Das ist einsamer Rekord.
Der erfolgreichste Regisseur Hollywoods: 14 seiner Filme spielten in den USA mehr als 100 Millionen Dollar ein (inflationsbereinigt sogar 18). Das ist einsamer Rekord. - Foto: AP/Matt Sayles

Letztes Update am 15.01.2013, 15:54

Steven Spielberg: Das Liebkind Hollywoods. Sein Name steht wie kein Zweiter für die Traumfabrik Hollywood: Ein neuer Bildband beleuchtet die außerordentliche Karriere des Filmemachers, dessen Historiendrama "Lincoln" am Donnerstag in den heimischen Kinos anläuft.

Von Branchenkollegen geschätzt, vom Publikum geliebt: Steven Spielberg ist einer der bekanntesten Regisseure Hollywoods - und gemessen am Einspielergebnis sogar der erfolgreichste. Wie kein zweiter verkörpert er das große Kino der Traumfabrik. Mit "Der Weiße Hai" und "Indiana Jones" schuf er moderne Klassiker und begeisterte ein Millionenpublikum – mit "Schindlers Liste" und "Die Farbe Lila" konnte er auch die Kritiker überzeugen. Seitdem ist der Blockbuster-Spezialist stets auch im Kreis der Oscar-Favoriten zu finden.

Oscar-Favorit

Aktuell zählt sein Historiendrama "Lincoln" über den zur Legende gewordenen amerikanischen Präsidenten mit 12 Oscar-Nominierungen zu den großen Favoriten für die Verleihung Ende Februar. Das epische Biopic mit Daniel Day Lewis startet am 24. Jänner in den heimischen Kinos.

Zeitgerecht erschien nun im Knesebeck-Verlag eine Biografie über den begnadeten Regisseur. Der mit über 400 Fotografien bebilderte Band des renommierten Filmkritikers Richard Schickel schildert Spielbergs Werdegang entlang seiner Filme:

(KURIER) Erstellt am 15.01.2013, 15:54


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!