Wenn keiner zum Abendmahl kommt

Wie das Abendmahl ohne Jesus und seinen Aposteln aussehen würde, stellt sich der ungarische Künstler Bence Hajdu vor.

Kein Jesus, kein Wein, kein Brot und keine Apostel. So sieht es aus, wenn zum Abendmahl niemand kommt. Für diese Neuinterpretation des Originals, das von Leonardo da Vinci stammt, ist der ungarische Künstler Bence Hajdu verantwortlich. Die beiden Bilder im Vergleich. Verlassene Kunstwerke. So lautet der Titel seiner Arbeiten. Hier ein weiterer Klassiker, der von Hajdu verändert wurde. Es handelt sich dabei um "The Oath Of The Horatii" von Jacques-Louis David aus dem Jahr 1784. Die beiden Bilder im Vergleich. Erkennen Sie dieses Bild - auch ohne Erzengel Gabriel? Es ist Sandro Botticelli  "Annunciation" ("Verkündigung") aus dem Jahr 1489-1490. Die beiden Bilder im Vergleich. Hajdu hat sich auch "Camera degli Sposi" von Andrea Mantegna angenommen und die vom Dach herab blickenden Engel entfernt. Hier das Original zum Vergleich. Ausgestorben: Keine Meschen am Hafen. Hajdu hat sie alle weggemalt. Das Original von Claude Lorrain trägt den Titel "Seaport with the Embarkation of St. Ursula" aus dem Jahr 1641. Die beiden Bilder im Vergleich. Wer hat da seinen Mantel liegen gelassen? Maria natürlich. Die "Verkündigung" von Fra Angelico. Die Überarbeitung und das Original im Vergleich.
(KURIER) Erstellt am

Posten

Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?