Zur mobilen Ansicht wechseln »

Letztes Update am 13.01.2013, 17:00

Der Kühlschrank als Leinwand. Ein aus Philadelphia stammender Grafiker nutzt die Fläche seines Kühlschranks als Leinwand: Jeden Freitag entsteht so ein kleines "Kunstwerk" mit Ablaufdatum.

Es gibt viele Möglichkeiten, um die weiße wie hässliche Kühlschrankwand zu verschönern. Entweder man beklebt das Gerät mit Post-its voller To-Do- und Einkaufslisten, Postkarten von Freunden oder man macht es so, wie Charlie Layton. Der Grafiker und Illustrator aus Philadelphia benutzt die Türen des Kühlshranks nämlich als Leinwand, auf die er jeden Freitag ein neues Bild malt. Dieses fotografiert er dann und stellt es auf seine Homepage. Das Ganze nennt er dann "Freezer Friday", eine Art Fotoblog, den er Woche für Woche aktualisiert.

Seine bisherigen Bilder sehen Sie in der unten angeführten Bildergalerie.

(KURIER/mawe) Erstellt am 13.01.2013, 17:00

Diskussion

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihre Meinung zum Thema

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!