Tödliche Delikatessen

Aus der Welt seltsamer Geschmäcker: dieses Zeug kann tödlich sein, wenn man es falsch isst oder zu viel davon. Hochrisikoessen für Abenteuergourmets.

Essen für Abenteurer oder Menschen, die finden, dass ihr Speisezettel einfach zu wenig spannend ist. Zwischen Tokio, Namibia und Jamaica finden sich allerhand Delikatessen, von denen man jeden Bissen genießen sollte, als wäre es der letzte im Leben. Pangium Edule
Gibt es in Südostasien, Indonesien, Singapure und Malaysia. Die Samen der Frucht in der Größe eines Fußballs enthalten Zyanid, das die Nazis in den Konzentrationslagern benutzten. Doch genau sie gelten als Delikatesse. Die Samen werden durch Kochen in Wasser oder wochenlanges Einlegen in Asche von ihm Gift befreit und auf Märkten wie ein Gewürz verkauft. Ackee
Eine vor allem auf Jamaica, Cuba, aber auch in Westafrika populäre Frucht. Vorsicht ist geboten bei unreifen Ackees sowie bei deren Samen. Der Rest, so berichten Reisende, soll sehr delikat sein, vor allem in Kombination mit gesalzenem Fisch oder Huhn. Weil es nicht immer leicht ist, reife von unreifen Ackees zu unterscheiden, unterliegt die Delikatesse in vielen Ländern einem Einfuhrverbot. Hàkarla
Fermentierter Hai ist ein Anschlag auf sämtliche Sinnesorgane, gilt aber auf Island als echtes Gourmetfood. Dazu empfiehlt sich in großen Mengen Schnaps aus gebrannten Erdäpfeln. Fugu
Wenn es um High-Risk-Food geht, darf der Kugelfisch natürlich nicht fehlen. Seine Innereien enthalten ein Gift, das schon bei geringem Kontakt zu Lähmungen, in einer etwas größeren Menge zum Tod innerhalb von Sekunden führen kann. Es ist ein hochtoxisches Nervengift. Die Köche in Japan, die eine Lizenz zur Fuguzubereitung haben, müssen mehrere Jahre lernen. Das rohe Fleisch des Fugu (Sashimi), der oft lebend vor den Gästen ausgenommen und zubereitet wird, soll ausgesprochen delikat sein. Der Preis liegt bei locker hundert Euro pro Portion.
(kurier / avd) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?