Zur mobilen Ansicht wechseln »
KURIER
Der überfallene Juwelier in der Kaiserstraße 42 konnte den Alarm auslösen.
Der überfallene Juwelier in der Kaiserstraße 42 konnte den Alarm auslösen. - Foto: gilbert novy

Letztes Update am 07.03.2013, 17:37

Räuber bedrohten Juwelier mit einer Pistole. Nach einem Überfall in Wien-Neubau sucht die Polizei eine Zeugin.

Ein lauter Alarm, ausgelöst von Juwelier Pal Lekaj, vertrieb Mittwochfrüh zwei Räuber. Gegen 9.30 Uhr kamen die Männer in seinen Laden in der Kaiserstraße 42. „Sie fragten zuerst auf Serbisch was das Gold derzeit kostet“, erzählt der gebürtige Kroate Lekaj. „Plötzlich hat einer von ihnen eine Pistole gezückt, repetiert und mir an den Kopf gehalten“, erzählt der Schmuckhändler. Dem 76-Jährigen ist es dennoch gelungen, eine Alarmsirene auszulösen. Daraufhin flüchteten die beiden Unmaskierten ohne Beute.

Durch den Alarm wurden mehrere Passanten auf den Überfall aufmerksam. Sie beobachteten, wie die zwei Männer in einem schwarzen BMW, der in der Seidengasse 32 abgestellt war, wegfuhren. Eine Frau notierte das Kennzeichen, übergab die Notiz einem anderen Zeugen und ging weg, bevor die Polizei eintraf. Der Besitzer des Fahrzeugs wurde wenig später verhaftet. Er wird verdächtigt, bei dem Überfall als Fahrer agiert zu haben. Nach der Frau und weiteren Zeugen wird gesucht. Hinweise an: 01/31310 33800

(kurier) Erstellt am 07.03.2013, 17:37


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!