Zur mobilen Ansicht wechseln »
Männliche Blicke ins Damenklo: Frauen wussten bisher nichts davon
Männliche Blicke ins Damenklo: Frauen wussten bisher nichts davon - Foto: KURIER

Letztes Update am 20.10.2012, 18:05

Kunst als Erklärung für Spionspiegel. Pinkelnde Männer können in einem Wiener Sushi-Lokal Frauen beim Schminken zusehen. Laut Betreiber ein "architekto­nisches Statement".

Dem Küchenchef von "Dots Experimental Sushi" auf der Wiener Mariahilfer Straße wäre es lieber, wenn sein ausge­fallenes Marzipan-Sushi in aller Munde wäre. Derzeit reden aber alle über das stille Örtchen oder besser gesagt, über den Venezianischen Spiegel auf dem Klo des Restaurants. Das stylische Lokal bringt derzeit Politikerinnen, Konsumentenschützer und viele Frauen gegen sich auf.

Männer können hier, wie berichtet, während des Verrichtens ihres kleinen Geschäfts die Damen vor dem Waschbecken beobachten. Die Krux dabei: Von den potenziellen Spannern wussten die Frauen nichts, denn bis Freitag fehlte jeder Warnhinweis.

Zumindest Letzteres hat sich nach dem KURIER-Bericht vom Samstag geändert. "Sie stehen vor einem Venezianischen Spiegel und sind Teil eines Kunstprojekts", prangt nun auf einem A4-Zettel auf dem Spiegel. Alexander Khaelssberg, zuständig für die Kommunikation und das Marketing des Restaurants, sagt: "Es handelt sich tatsächlich um ein Kunstprojekt." Allerdings tut er sich schwer, den künstlerischen Wert hervorzustreichen. Sein Erklärungsversuch: "Das ist ein architekto­nisches Statement." Die Macher seien in Japan und Barcelona beschäftigt, eben richtige Kapazunder. Das Konzept sei außerdem international erprobt.

Fix ist: Das Lokal ist Gesprächsthema. Khaelssberg stört das nicht sonderlich. "Unser Publikum hier ist jung und weltoffen." Von Gästen habe es keine Kritik gegeben. KURIER-Leser sind da anderer Meinung. Etwa Susanne M., die selbst in der Kunstbranche tätig ist: "Kunst auf Kosten der Frauen brauchen wir wirklich nicht."

(kurier) Erstellt am 20.10.2012, 17:37

Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!