Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kurier Fotowettbewerb 2014
Schnee und Minusgrade: Nächste Woche erfährt der Frühling einen Dämpfer.
Schnee und Minusgrade: Nächste Woche erfährt der Frühling einen Dämpfer. - Foto: dpa/Bernd Thissen

Letztes Update am 07.03.2013, 11:46

Wieder Schnee zu erwarten. Schnee und Minusgrade: Mit den frühlingshaften Temperaturen ist es nächste Woche wieder vorbei.

Es ist bereits frühlingshaft warm, die ersten Schanigärten haben schon geöffnet. Doch das milde Wetter wird nur bis kommende Woche anhalten. Dann nämlich trifft eine Kaltwetter-Front auf Österreich – und mit ihr sogar einige Zentimeter Neuschnee, auch in Wien. Bereits am Sonntag soll es laut dem Meteorologen Roland Reiter von UBIMET unbeständig werden. Regen und sinkende Temperaturen inklusive. Der Grund für den neuerlichen Wintereinbruch ist ein Hoch über dem Nordatlantik, an dessen Ostflanke polare Kaltluft nach Mitteleuropa strömt.

Minusgrade

Ab Montag wird es dann richtig kalt. In der Nacht auf Dienstag sinkt die Schneefallgrenze bis ins Flachland, es wird wohl verbreitet regnen und schneien. Im Osten ist mit einigen Zentimetern Neuschnee zu rechnen. Dabei kann es vor allem Dienstagfrüh zu erheblichen Verkehrsbedingungen kommen. Im Waldviertel kann die Temperatur sogar auf bis zu -6 Grad  sinken.


Es bleibt kalt

Und der weitere Trend verspricht wenig Änderung: Am Mittwoch soll es winterlich kalt bleiben, die Höchstwerte liegen nur noch zwischen -6 und +2 Grad. Bis zu zweistellige Minusgrade sind im Bergland zu erwarten. Auch im weiteren Wochenverlauf ist mit Schneeschauern zu rechnen. „Auch wenn es für Details noch etwas zu früh ist, von den frühlingshaften Temperaturen müssen wir uns definitiv verabschieden“, so Meteorologe Reiter.

Hier geht es zum KURIER-Wetter.

(KURIER/la) Erstellt am 07.03.2013, 10:43


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!