Fahrerflucht nach Skiunfall in Lech: 80-Jähriger schwer verletzt

Polizei
Foto: KURIER Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls (Symbolbild)

Das Unfallopfer brach sich sieben Rippen und das Schlüsselbein.

Ein 80-jähriger Wintersportler ist am Donnerstagnachmittag im Skigebiet Lech von einem unbekannten Skifahrer niedergefahren und dabei schwer verletzt worden. Der etwa 25-Jährige setzte daraufhin seine Fahrt einfach fort, teilte die Vorarlberger Polizei mit und bat Zeugen des Unfalls um Hinweise.

Der unbekannte junge Mann soll laut Polizei einen schwarzen "Ziegenbart" haben. Gegen 15.00 Uhr fuhr der Skifahrer von hinten auf den 80-Jährigen auf. Beide Männer stürzten, der Unfallverursacher stand aber gleich wieder auf und flüchtete. Der Pensionist brach sich bei dem Zusammenstoß sieben Rippen sowie das linke Schlüsselbein. Er wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

(APA / tan) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?