Zur mobilen Ansicht wechseln »
Ab in den Urlaub 2013!
Ab in den Urlaub 2013! - Foto: AP/Daniel Kopatsch

Letztes Update am 29.12.2012, 17:03

Der große Urlaubsplaner für 2013. 13 Feiertage hat das kommende Jahr. Bei guter Planung kann man viel Freizeit herausholen.

2013 wird ein gutes Jahr, zumindest für Urlaubsplaner. 13 Feiertage hat das Jahr und fast alle fallen so, dass sich ein schöner Kurzurlaub ausgeht. „Denn diese liegen ganz im Trend“, erklärt Josef Peterleithner, Präsident des Österreichischen Reisebüroverbands. „Die Entwicklung geht zu mehr Urlaub, dafür aber kürzer. Neben dem großen Haupturlaub im Sommer kommen daher immer öfter Kurzurlaube, die nur zwei bis 4 Tage lang sind.“

Gut gebucht sind dabei die klassischen Städtereisen in Europa. Ob London, Paris, Barcelona oder Hamburg, große Städte können mit vielen kulturellen Angeboten punkten. „Aber auch die europäische Kulturhauptstadt (2013: Marseille und Košice) ist stets gut nachgefragt“, sagt Peterleithner Der durchschnittliche Aufenthalt bei Städtereisen beträgt 2,8 Tage. Ebenfalls sehr beliebt sind Wellnessreisen in Thermen, im Frühling und Herbst werden auch kurze Flugreisen in den Süden immer beliebter. Hier liegt der Schnitt bei 3,5 Tagen.

Doch wie kann man sich mithilfe der Feiertage viele freie Tage sichern, ohne viel Urlaub nehmen zu müssen? Der KURIER hat den Plan:

Das Jahr fängt gleich gut an. Wer den Montag noch im alten Jahr frei nimmt, hat dank des Neujahrstages vier Tage arbeitsfrei.

Die Heiligen Drei Könige fallen dieses Jahr leider auf einen Sonntag.

Der Ostermontag ist – Überraschung – auch heuer wieder ein Montag, Geübte buchen daher schon jetzt die Städtereise über die Osterfeiertage.

Der Mai ist mit seinen drei Feiertagen der beliebteste Monat für Urlaubshungrige. Der Staatsfeiertag (1. Mai) fällt heuer auf einen Mittwoch. Man kann sich also entscheiden ob man die zwei Tage davor, die zwei Tage danach oder gleich die ganze Woche frei nimmt. Egal wie, das milde Mai-Wetter bietet sich für einen Wanderurlaub geradezu an. Kurz darauf folgt Christi Himmelfahrt (9. Mai) an einem Donnerstag. Mit nur einem Urlaubstag bekommt man vier freie Tage am Stück. Pfingstmontag (20. Mai) bringt ein verlängertes Wochenende, und meist ideales Wetter für einen Kurzurlaub.

Wiederum vier Tage frei für nur einen Urlaubstag gibt es zu Fronleichnam am Donnerstag, den 30. Mai. „Viele nutzen die warme Zeit im Mai für einen ersten Abstecher in den Süden nach Italien oder Kroatien“, erklärt Peterleithner. „Aber auch Flugreisen an die türkische Riviera oder auf die Balearen sind sehr beliebt.“

Mariä Himmelfahrt am Donnerstag, den 15. August, macht zur heißesten Zeit den großen Strandurlaub um einen Urlaubstag günstiger.

Der Nationalfeiertag (26. Oktober) fällt heuer auf einen Samstag.

Allerheiligen (Freitag, 1. November) beschert uns aber eine Woche später ein verlängertes Wochenende. Um der oftmals tristen Wetterlage zu entfliehen, buchen viele Österreicher an diesen Tagen einen Thermen-Aufenthalt.

Mariä Empfängnis (8. Dezember) ist 2013 leider ein Sonntag, dafür fallen die Weihnachtsfeiertage wieder besonders gut. Der 25. und 26. Dezember, also Christtag und Stefanitag, fallen 2013 auf Mittwoch und Donnerstag. Drei Tage frei nehmen und neun Tage Weihnachtsurlaub machen, ist fast schon Pflicht.

Viele zieht es dabei auf die heimischen Pisten, immer mehr Österreicher fliehen aber auch vor der Kälte und feiern Weihnachten an einem Südseestrand.

(Kurier) Erstellt am 29.12.2012, 17:03

Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!