Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kurier Fotowettbewerb 2014
Foto: Stefan Straka

Letztes Update am 23.07.2012, 19:50

Motorboot am Buschberg gestrandet. Niederleis – Herrenloses Gefährt gibt Polizei Rätsel auf

Ein herrenloses Motorboot gibt der örtlichen Polizei ordentliche Rätsel auf. Hat ein tschechischer oder polnischer Urlauber auf der Fahrt zur Donau, zum Neusiedler See oder zur Adria gar seinen Anhänger auf dem Fuße des Buschberges vergessen. Faktum ist, dass der Bootsanhänger, Marke Eigenbau, und das motorlose „Schiffanackl“ , Marke CSSR, am vergangenen Wochenende zwischen Nodendorf und Niederleis auf einem kleinen Parkplatz neben der Landesstraße 6 im wahrsten Sinn des Wortes gestrandet ist.

Die Polizei rätselt seither um die Herkunft und den Besitzer des Motorboot-Gespannes. Auf Nachfrage bei der Exekutive ist zu hören, dass der Boots-Anhänger nicht von der Exekutive aus dem Verkehr gezogen worden ist. Die Umstände hätten jedenfalls ausgereicht. Weder der Anhänger noch das Boot sind quasi zugelassen und haben bis auf den Bootsnamen „Raupe“ auch sonst keinerlei Kennzeichnung. „Ich vermute, dass es einem Urlauber gehört, der das Boot, das sichtlich nicht neu ist, einfach hier entsorgt hat“, vermutet ein Polizist.


Weitere Ermittlungen sind anhängig.

(kurier) Erstellt am 23.07.2012, 19:50


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!