Zur mobilen Ansicht wechseln »
KURIER
Foto: APA

Letztes Update am 30.12.2012, 22:01

Sechs Einbrüche in einer Nacht . Das Wochenende vor dem Jahreswechsel bescherte der Polizei im Bezirk Melk einen Großeinsatz.

Das Wochenende vor dem Jahreswechsel bescherte der Polizei im Bezirk Melk einen Großeinsatz. Eine Einbrecherbande zog in der Nacht zum Samstag quer durch den Bezirk und brach in Geschäfte und Häuser ein.

Am schlimmsten erwischte es einen Hausbesitzer in Mannersdorf. Durch ein eingeschlagenes Fenster  verschafften sich die Einbrecher Zugang ins leere Haus.  Dann durchsuchten sie die Räume gründlich und wurden fündig.  In einem Arzneischrank fanden sie 35.000 Euro, die der Besitzer erst am Vortag behoben und versteckt hatte. In Metzling wurde ebenfalls ein  Privathaus von den Kriminellen heimgesucht. Schmuck, Uhren, Goldmünzen und 2500 € fielen ihnen dort in die Hände.


Aber auch auf unbewohnte Firmengebäude hatte es die Bande abgesehen.  So wurde in der selben Nacht in Hofamt Priel in eine Zeitungsdruckerei, in Neumarkt/Ybbs in eine Kaffee-Rösterei und in Plaika in ein Gasthaus eingebrochen. Die  Täter stahlen Bargeld aus einer Handkassa, einen Laptop und Zigaretten.  

Missglückt ist unbekannten Tätern der Einbruch in eine Drogerie in Loosdorf. Dort wurde die Auslage  schwer beschädigt, aber nicht eingeschlagen.

(KURIER) Erstellt am 30.12.2012, 22:01


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!