Zur mobilen Ansicht wechseln »
Kurier Fotowettbewerb 2014
Foto: Privat

Letztes Update am 19.09.2012, 05:58

Elch tappte in die Fotofalle. Geblitzt – Hannes Sandler wollte im Bezirk Melk eigentlich Wildschweine beobachten.

Eigentlich wollte Hannes Sandler die wachsende Wildschweinpopulation im Auge behalten, doch mit diesem Gast konnte er nicht rechnen. In seinem Jagdrevier "Aschelberg IV" in Straßreith bei Pöggstall im Bezirk Melk tappte ein Elch in die Fotofalle. "Eine große Überraschung für meine Kollegen und mich", erzählt Sandler. Denn leibhaftig wurde das Tier noch nicht gesichtet, obwohl zuvor immer wieder Spuren entdeckt worden waren.

Die Elchsichtungen in Niederösterreich nehmen zu: Bereits vor einigen Monaten wurde ein Exemplar im Raum Krems fotografiert. Die Elche gehören zur großen Familie der Hirsche, sind jedoch auf Grund ihres eigentümlichen Aussehens kaum mit dem heimischen Rothirsch zu vergleichen. Merkmale der Tiere, die bis zu 800 Kilo schwer werden können, sind die langen Ohren, die überhängende Oberlippe und das große Geweih.

(kurier) Erstellt am 18.09.2012, 21:00


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!